Polizei stoppt Audi mit britischem Kennzeichen

bei Georg Kost

Fahrer konnte keinen Führschein vorlegen dafür verlief Drogenvortest positiv

Symbolfoto infopress24.de

WEISSACH-FLACHT, 21.01.2022  (ots) – Ein Audi mit britischem Kennzeichen weckte am Donnerstag gegen 12.45 Uhr in der Rutesheimer Straße in Weissach die Aufmerksamkeit einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Leonberg. In der Eichenstraße unterzogen die Beamten Fahrzeug und Lenker einer Kontrolle. Zunächst konnte der 22-jährige Fahrer keinen Führerschein vorzeigen.
Er gab vor, im Besitz einer osteuropäischen Fahrerlaubnis zu sein, die er jedoch verlegt habe. Während des Kontakts mit dem Mann ergaben sich für die Polizisten der Verdacht, dass dieser unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte. Ein Drogenvortest verlief positiv auf zwei verschiedene Substanzen. Der 22-Jährige versuchte nun die Beamten davon zu überzeugen, dass er Cannabis vom Arzt verordnet bekommen habe. Doch auch in diesem Fall war es dem Fahrer nicht möglich ein Schriftstück oder einen Patientenausweis vorzuzeigen. Doch auch für die Einnahme von medizinisch verordnetem Cannabis gilt, dass die fahrtüchtig gegeben sein muss.

Er musste sich in der Folge einer Blutentnahme unterziehen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Die Ermittlungen, auch hinsichtlich möglicher Verstöße die britische Zulassung betreffend, dauern an.