Polizei kontrolliert Radfahrer und Biker

bei Georg Kost

Bundesweiter Aktionstag "sicher.mobil.leben" für mehr Verkehrssicherheit

Die Anzahl der Verletzten, sowie Unfalltoten sei mit Beginn der Corona-Pandemie bei Fahrradfahrern angestiegen. Archivfoto infopres224.de

CALW/ENZKREIS/PFORZHEIM, 04.05.2021 (ots) – Fahrräder und Pedelecs erleben in der aktuellen Verkehrswende einen regelrechten Boom im Zuspruch bei der Bevölkerung. Mit Beginn der Corona-Pandemie werden die Zweiräder nochmals stärker genutzt.  Zeitgleich stieg die Anzahl der Verletzten, sowie Unfalltoten im Zusammenhang mit den Fahrrädern, auch im Dienstbezirk des Polizeipräsidiums Pforzheim. Aus diesem Grund wurde beschlossen, am Mittwoch, dem 05.05.2021, einen bundesweiten Aktionstag unter dem Motto „Radfahrende im Blick“ durchzuführen. Hier soll der gegenseitige Respekt der einzelnen Verkehrsteilnehmer und der Verkehrsarten gefördert werden.

Folgende Aspekte stehen im Fokus:

– Nimm mich wahr!
– Bei Rot gilt Stopp!
– Fokus auf den Verkehr!
– Mit klarem Kopf auf Spur!
– Schutzzone achten!
– Vorsicht beim Richtungswechsel!
– Gleiches Recht für alle!
– Keine Behinderungen!
– Überholen nur mit Abstand!

Deshalb finden am 05.05.2021 im gesamten Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Pforzheim im Laufe des Tages an mehreren Örtlichkeiten mobile sowie stationäre Kontrollen statt.

Auf Landesebene sollen rund 278 Kontrollstellen mit 1150 Beamten in Einsatz kommen. Am Wochenende werden außerdem an mehr als 100 Stellen Motorradfahrer kontrolliert.