Polizei hat Raser im Visier

Fahrverbot, Punkte und Bußgeld

infopress24.de Symbolfoto

PFORZHEIM, 13.04.2018  (ots) – So ganz alltäglich war die Geschwindigkeitsüberschreitung eines 25-jährigen VW-Fahrers am Freitag nicht. Bei einer Geschwindigkeitsmessung des Autobahnpolizeireviers Pforzheim auf der Autobahn 8 zwischen den Anschlussstellen Heimsheim und Pforzheim Süd überschritt der junge Mann die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 120 Km/h um ganze 100 km/h. Ihn erwarten nun ein Fahrverbot von drei Monaten, zwei Punkte in Flensburg und 600 Euro Bußgeld. Den zweithöchsten Wert erreichte ein 26-jähriger VW-Fahrer, der 60 km/h zu schnell war. Da die Messungen zwischen 2.30 Uhr und 3.15 Uhr stattfanden war das Verkehrsaufkommen sehr überschaubar und hat offensichtlich beiden Passat-Fahrern die freie Fahrt ermöglicht. Autofahrer müssen zukünftig weiterhin mit Geschwindigkeitsmessungen auf der A8 insbesondere zu Nachtzeiten rechnen, da zunehmend Fahrzeugführer mit zu hohem Tempo festgestellt werden.