Planungen für kommende Fußballsaison

bei Georg Kost

Saisonstart der Meisterschaftsrunden und bfv- Pokal 2020/21

Symbolfoto infopress24.de

KARLSRUHE, 06.07.2020 (pm) – Der Spielausschuss des Badischen Fußballverbandes hat die Planungen für die kommende Saison 2020/21 weiter vorangetrieben. Der verbindliche Rahmenterminkalender (RTK) wird schnellstmöglich veröffentlicht, sobald die RTK der übergeordneten Spielklassen feststehen. Nach dem Mannschaftsmeldetermin am 30.06. ergeben sich in den Verbandsstaffeln der Herren folgende Staffelstärken:

  • Die Verbandsliga Baden mit 18 Mannschaften, jedoch mit einem 16er Schlüssel, da der TSV Wieblingen und der VfB Gartenstadt nach dem Meldetermin zurückgezogen haben und somit als erste Absteiger aus der Verbandsliga 20/21 feststehen.
  • Die Landesliga Odenwald mit 19 Mannschaften, hier hat der FV Lauda das Aufstiegs-recht in die Verbandsliga nicht angenommen und spielt weiterhin in der Landesliga Odenwald. Auch der 2. Platzierte TSV Oberwittstadt hat verzichtet.
  • Die Landesliga Rhein-Neckar mit 19 Mannschaften.
  • Die Landesliga Mittelbaden mit 17 Mannschaften, hier haben Espanol Karlsruhe und der TSV Grunbach nicht gemeldet und spielen deshalb in der Saison 2020/21 auf Kreisebene.

Demnach erfolgt der offizielle Saisonstart für die Meisterschaftsrunde der Verbandsliga am Wochenende 05./06. September. Der verbindliche Rahmenterminkalender für die Saison 2020/21, der die einzelnen Spieltage vorsieht, wird dann festgelegt, wenn die Rahmenterminkalender der übergeordneten Spielklassen veröffentlicht sind.


In der Übersicht

Staffeln mit 19/20 Mannschaften Herren (29./30.08.20 als Vorschlag)

Staffeln mit 17/18 Mannschaften Herren (05./06.09.20)

Staffeln mit 15/16 Mannschaften Herren (05./06.09.20)

Staffeln mit 13/14 Mannschaften Herren (05./06.09.20)

Da die Auswirkungen der COVID19-Pandemie für die Spielplanung eine große Herausforderung darstellen, wird zunächst den Vereinen in Staffeln mit 19/20 Mannschaften und somit 38 Spieltagen ein alternatives Spielmodell mit einer geringeren Anzahl an Spieltagen zur Meinungsbildung vorgestellt. Der Spielausschuss hat sich dabei aus den verschiedenen Varianten mehrheitlich für ein Modell mit Einfachrunde und anschließender Auf- und Abstiegsrunde mit maximal 28 Spieltagen als Alternative ausgesprochen.