Närrische Majestäten empfangen Wurfmaterial

bei Georg Kost

Eine närrische Kampagne wünschte VR Bank-Vorstand Armin Kühn (2.v.r.) der Schellau-Vize-Präsidentin Sandra Hehn und Präsident Jens Machirus mit Prinzessin Anika I. sowie dem Hau-Hu-Prinzenpaar Nick I. und Annabell I. mit Präsidenten Heiko Stoll. Foto VR Bank Enz plus

NEUHAUSEN, 15.01.2020 (pm) – Zum Jahresauftakt gaben sich die Hoheiten der fünften Jahreszeit in der VR Bank Enz plus in Neuhausen die Ehre. Das Genossenschaftsinstitut spendet traditionell Wurfmaterial für die Karnevalsumzüge in seinem Geschäftsgebiet und unterstützt die fünf Fastnachtsvereine in der Region ( Faschingsverein Hau Hu Neuhausen, Narrenbund Schellau Schellbronn, Narrenbundes Kakadu Bilfingen, Carnevals-Gesellschaft Spaßvögel Singen, Fasnachtsgmeinschaft Auerbach) hierfür mit insgesamt 2.500 Euro.

Den Reigen der Fastnachtsumzüge in der Region eröffnete am vergangenen Wochenende, wie gewohnt, der Nachtumzug des Schellau. Über 2.000 Hästräger aus ganz Baden-Württemberg und dutzende Guggenmusikergruppen kamen zum mittlerweile 21. Umzug nach Schellbronn.
Am Sonntag, den 23. Februar 2020 um 13.33 Uhr beginnt dann der Große Fasnets Umzug in Neuhausen und wird anschließend mit närrischem Treiben in der Monbachhalle und als Straßenfastnacht fortgesetzt.

VR Bank-Vorstand Armin Kühn hatte deshalb eine bunte Vielfalt an Wurfmaterial für die beiden Fastnachtsvereine im Biet zu Verfügung gestellt. Der Narrenbund Schellau kam zur Spendenübergabe nach Neuhausen mit ihrer Lieblichkeit Prinzessin Anika I., Vize-Präsidentin Sandra Hehn und Präsident Jens Machirus.
Das Hau-Hu-Prinzenpaar Annabell I. und Nick I. wurde vom neuen Präsidenten Heiko Stoll begleitet. Die Vereine nahmen das gespendete Material dankend für ihre Umzüge entgegen. Kühn freute sich mit der Spende wieder einmal einen Beitrag zum Brauchtum und der Tradition beitragen zu können und wünschte den Narren mit „Hau-Hu“- und „Schellau“-Schlachtrufen eine erfolgreiche Kampagne.