Nach Brand eines Pkws

bei Georg Kost

Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

PFORZHEIM, 24.06.2020 (ots) – Ein 19-Jähriger, der im Verdacht steht, ein Fahrzeug in Brand gesetzt zu haben, wurde in der Nacht zum Mittwoch vorläufig festgenommen. Ein Zeuge meldete der Polizei gegen 03:00 Uhr eine männliche Person, die ein Fahrzeug in der Streubenstraße in Brand gesetzt haben soll. Die herbeigerufenen Polizeibeamten konnten den brennenden Pkw löschen und nach dem Zeugenhinweis den deutschen Tatverdächtigen im näheren Umfeld vorläufig festnehmen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund  7.000 Euro. Nach einer Wohnungsdurchsuchung wurde der Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt, nachdem Haftgründe nicht gegeben sind. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats Pforzheim dauern an.