Mord im Glashaus

bei Georg Kost

Musikalisch-literarischer Nachmittag mit dem Musikverein Steinegg

Der Musikverein Steinegg unter der Leitung von Tilo Schneider (rechts) und Rolf Späht (links) sorgten für einen spannenden Nachmittag. Foto: infopress24.de

NEUHAUSEN – STEINEGG, 21.07.2019 (rsr)  – Inmitten des mediterranen Ambientes der Baumschule Erhardt hatte am Sonntag der Musikverein Steinegg zu seiner mittlerweile vierten musikalisch-literarischen Lesung eingeladen.

Unter dem Motto „Krimi – Mord im Glashaus“ hatte Tilo Köppe, Vorsitzender des Musikverein Steinegg  bei seiner Begrüßung bereits den Mörder ausgemacht: Es war der Gärtner- wie nicht anderes zu erwarten. Mit Rolf Späth hatte das Blasorchester, um seinen Dirigenten Tilo Schneider einmal mehr einen profunden Literaten an der Seite, um Kriminalgeschichten zu beleuchten.

Musikverein Steinegg Foto infopress24.de

Eingebettet waren Melodien aus zahlreichen Kriminalfilmen. Dabei drehte man die Zeitspanne bis ins Jahr 1949 zurück,  um nach Wien der Nachkriegszeit zu reisen, um die kriminellen Machenschaften im Film „Der dritte Mann“ einzuspielen.  Weitgespann war der musikalische Bogen über Fernsehfilmklassiker wie „Derrick“ bis hin zu „Skyfall“.
Vor und nach dem musikalisch-literarischem Nachmittag gab es Gelegenheit in der Baumschule zu bummeln. Bei  Kaffee und Kuchen verstrich der unterhaltsame Kriminachmittag wie im Flug.