Mobiles POP-UP-Impfzentrum

bei Georg Kost

Impfangebot am 14. April 2021 in der Würmtalhalle in Tiefenbronn - Mühlhausen

Symbolfoto LRA Enzkreis

TIEFENBRONN/NEUHAUSEN, 02.04.2021 (pm) – In der Woche nach Ostern startet der Enzkreis eine Impfaktion vor Ort: Die Mobilen Impfteams des Kreisimpfzentrums in Mönsheim fahren Städte und Gemeinden an, um vor allem mobilitäts-eingeschränkten Menschen, die älter als 80 sind und bislang noch keinen Impftermin haben, ein Impfangebot zu machen. Die Organisation vor Ort sowie die Art der Anmeldung übernehmen die Gemeindeverwaltungen.
Für die Gemeinden Tiefenbronn und Neuhausen findet diese Impfung für die über 80-jährigen Personen am 14. April 2021 von 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr und 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr in der Würmtalhalle in Mühlhausen statt.
Die Impfaktion wird möglich, weil die Mobilen Teams mittlerweile nicht nur die Impfung in den Heimen abgeschlossen haben, sondern auch in den meisten Tagespflegen und anderen teilstationären Einrichtungen.
Insgesamt sollen im Enzkreis in den geplanten zehn Tagen knapp 1.400 Impfdosen „an den Mann oder die Frau gebracht“ werden“, wie Kreisbrandmeister Carsten Sorg sagt. Das reiche vermutlich nicht für alle, weshalb er jedem, der bereits einen Impftermin in einem der Kreisimpfzentren hat, dringend rate, diesen auch wahrzunehmen. Verimpft wird vor Ort dann der Impfstoff von AstraZeneca oder Pfizer/BioNTech. Die Zweitimpfung erfolgt bei diesem Stoff etwa drei Monate nach der ersten – „dann, etwa Anfang Juli, kommen wir auch nochmal vor Ort, um das durchzuführen“, verspricht Sorg.

Die Terminvergabe erfolgt in Neuhausen ausschließlich unter der zentralen Telefonnummer 07234 951011 ab Dienstag, 6. April 2021 (Mo.-Do. 08.00-12.00 und 14.00 – 17.00 Uhr  sowie Fr. 08.00 -12.00 Uhr) Die Vergabe der Impftermine erfolgt grundsätzlich nach der zeitlichen Reihenfolge der Telefonanrufe.

In der Gemeinde Tiefenbronn erfolgt die Anmeldung über nachstehenden Meledebogen