Lions Club Wimsheim wählt neuen Präsidenten

Förderverein der Lions organsiert Spenden in Höhe von 9500 Euro

Symbolfoto infopress24.de

WIMSHEIM, 15.04.2018 (rsr) – In Vorbereitung auf das anstehenden Lions Jahr 2018/19, hat der Lions Club Wimsheim jetzt die Weichen bei der Mitgliederversammlung gestellt.
Traditionelle wählen die Lions jährlich einen neuen Präsidenten. In diese Rolle schlüpft ab 1. Juli 2018 Ralph Boger, Gründungsmitglied des Lions Club Wimsheim, der sich am 11. März 2001 gründete. Boger wird damit Nachfolger von Ulrich Geltz.
Zur Vizepräsidentin wählte die Mitgliederversammlung Stephanie Seare und Frank Bickel zum zweiten Vizepräsident.
Boger stellte sodann erste geplante Aktivitäten in seinem Präsidentenjahr vor. So ist für den 7. September das Benefiz-Golfturnier geplant.

Neu belebt werden soll der legendäre Hamsterlauf im Dauerlauf, bei welchem der oder die Gewinner/in aus Losverkäufen für zwei Minuten in einem Supermarkt nach Herzenslust einen Einkaufswagen füllen darf. Diese Aktion ist in der Weihnachtszeit in Wurmberg angedacht.
Sämtliche Benefizaktion, die ausschließlich unter der Regie des Fördervereins durchgeführte werden, fließen in Hilfsaktion, die vornehmlich in der Region ihre Umsetzung finden. So hatte der Förderverein im Berichtsjahr über 9500 Euro für Projekte, aufgewendet. Berücksichtigung fand im Berichtszeitraum der Wildpark Pforzheim, der Tafelladen Mühlacker und der Jugendring Enzkreis. Die Spendenausgaben ergänzen sich zudem mit Lions-Quest – Das Lebenskompetenz- und Präventions­programm für junge Menschen.
Lions Quest ist ein Fortbildungs­programm für Lehrerinnen und Lehrer und besteht aus drei unter­schied­lichen Seminaren „Erwachsen werden“, „Erwachsen handeln“ und „Zukunft in Vielfalt“ mit dem Ziel der nach­haltigen Förderung junger Men­schen von 10 bis 21 Jahren. Lions-Quest soll zudem dazu beitragen, dass das Selbst­bewusstsein, die Resilienz, die inter­kulturelle Achtsam­keit sowie die Fähigkeit zur Reflexion, Kommunika­tion und Konflikt­lösung gestärkt werden.
Abgerundet wurden die Lions-Spenden mit dem Programm Klasse 2000, einer Gesundheitsförderung und Prävention in den Grundschulen. Klasse 2000 unterstützt das in Deutschland am weitesten verbreitete Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung.

Derzeit in Planung befindet sich das Projekt „Helfen ist cooler als Gaffen“.  Hier hatte der Förderverein im März zu einem Benefizkonzert ´mit der Coverband „Fast Lane – The Band“ eingeladen. Aus dem Erlös werden in erster Linie Verein aus der Region unterstützt, die Jugendarbeit betreiben. Hier sollen Jugendbeauftrage kostenlose Erste Hilfe Kurse angeboten werden. In einem weiteren Schritt haben Führerscheinanwärter und alle die der Meinung sind, ihre Erste Hilfe Kenntnisse gehören aufgefrischt, die Chance auf einen gesponserten Erste Hilfe Kurs. Ein entsprechender Hinweis zu dieser Aktion erfolgt auf der Homepage www.lions-wimsheim.de sowie in den Amtsblättern der Gemeinden im Heckengäu und Biet.

Die neu gewählte Lions Vorstandschaft setzt sich für das Lions Jahr 2018/19 wie folgt zusammen:

Präsident 2018/19: Ralph Boger (Wurmberg)
1.Vizepräsidentin: Stephanie Seare (Wimsheim)
2.Vizepräsident: Frank Bickel (Niefern-Öschellbronn)
Past – Präsident: Ulrich Geltz  (Niefern – Öschellbronn)
Förderverein – Vorsitzender: Marco Bogner  (Neuhausen)
Schatzmeister: Frank Bickel
Sekretär: Gerlinde Haag
Clubbeauftragter Activity: Uwe Franke
Clubbeauftragter Jugend/Drogen/Sucht: Dr. Carsten Kohler
Clubbeauftragter Lions Quest/ Klasse 2000: Dr. Herwig Muthsam
Clubbeauftragte Auslandsbeziehungen: Dr. Ulrike Jenkner
Clubbeauftragter LEO: Dr. Carsten Kohler
Clubbeauftragter PR/Presse/Internet: Georg F. Kost
Mitgliederbeauftragte: Ulrich Geltz, Stephanie Seare, Dr. Ulrike Jenkner und Marco Bogner

Informationen zum Lions Club Wimsheim – Heckengäu sind auf der Homepage www.lions-wimsheim.de oder auf Facebook https://www.facebook.com/lionsclub.wimsheimheckengau.7 zu ersehen.