Lastwagen fährt auf Sattelzug auf

bei Georg Kost

Unfall mit Schwerverletztem auf der Autobahn A8

Der Fahrer dieses LKW wurde durch den Aufprall in seinem Führerhaus eingeklemm und von der Feuerwehr befreit. Foto: Feuerwehr Pforzheim

HEIMSHEIM, 21.06.2022 (pol) – Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A8 bei Pforzheim, zwischen den Anschlussstellen Heimsheim und Pforzheim-Süd in Fahrtrichtung Karlsruhe, ist am Dienstagmorgen eine Person schwer verletzt worden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand erkannte gegen 8 Uhr der 47-jährige Fahrer eines Lastwagens einen vor ihm auf dem rechten Fahrstreifen verkehrsbedingt stehenden Sattelzug eines 38-Jährigen offenbar zu spät und fuhr auf.
Der Fahrer im Klein LKW wurde durch den Aufprall in seinem Führerhaus im Beinbereich eingeklemmt. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Rettungsdienst bereits vor Ort und versorgte den Fahrer noch im Fahrzeug. Durch die Feuerwehr wurde die Rettung Mittels hydraulischem Rettungsgerät vorbereitet. Nach kurzer Zeit konnte der Fahrer aus seiner misslichen Lage befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Der Fahrer wurde mit schweren Verletzungen durch den Rettungsdienst, begleitet von einem Notarzt in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert. Während der Rettung des Fahrers wurde die BAB komplett gesperrt. Nach rund 30 Minuten konnte eine Fahrbahn wieder freigegeben werden. Im Einsatz war die Feuerwehr Heimsheim mit drei Fahrzeugen, die Feuerwehr Pforzheim mit fünf Fahrzeugen inclusive Kranwagen, der Rettungsdienst, ein Notarzt, sowie die Polizei.

Während der Rettung des Fahrers wurde die BAB komplett gesperrt. Foto: Feuerwehr Pforzheim

Zur Reinigung des Fahrstreifens sowie zur Bergung des Lastwagens des 47-Jährigen musste die Richtungsfahrbahn Karlsruhe ab der Anschlussstelle Heimsheim vorübergehend komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Nach und nach konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden, so dass sie gegen 10:30 Uhr wieder komplett befahrbar war. Der entstandene Sachschaden dürfte sich insgesamt auf etwa 20.000 Euro belaufen.