Knockout in der Schlussminute

bei Georg Kost

Der FC Hamberg unterliegt dem FV Knittlingen mit 2:3 Toren

Silas Kusterer mit seinem Treffer zum 1:1. Foto infopress24.de

NEUHAUSEN-HAMBERG, 19.09.2021 (rsr) – Zwei Siege, ein Unentschieden und heute die vierte Niederlage sind die Ausbeute eines durchwachsenen Saisonstart für den 1. FC Hamberg.
Die Bietelf bleibt auch am Sonntag im Heimspiel gegen den FV Knittlingen ohne Sieg. Dabei warnte Teammanger Sebastian Haspel noch vor dem Spiel: „Mit dem FV Knittlingen treffen wir auf ein Team aus der unteren Tabellenregion. Will man dort nicht selbst endgültig reinrutschen, sollte heute definitiv gewonnen werden. Trainerteam und Mannschaft seien gefordert dem eigenen Anaspruch endlich gerecht zu werden.“ Die Worte wurden offenbar nicht gehört. Am Ende des Spieltags der Kreisliga Pforzheim rutscht der 1. FC Hamberg nach der Heimpleite auf  Tabellenplatz 14.

Knittlingens Mirko Burmistrak brachte sein Team in der 29. Minute in Führung. Silas Kusterer glich in der 37. Minute zum 1:1 aus. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Vier Minuten nach dem Wiederanpfiff ließ Tim Schwägerl die Gäste mit der erneuten Führung zum 1:2 jubeln. Danach wog das Spielgeschehen lange hin und her, mit leichter Feldüberlegenheit der Gastgeber. Allein Marco Heidecker hatte hier einige Mal die Chance zum Ausgleich auf dem Fuß. Doch erst in der 85. Minute konnte er den Ball zum 2:2 im Netz versenken. Als alle schon mit einer Punkteteilung rechneten, versetzte Dirk Schwarzenbrunner der Alemannia in der 90. Minute zum 2:3 Siegtreffer den Knockout.

Am nächsten Spieltag tritt der 1.FC Alem. Hamberg bei FC Germ. Singen an, zuvor geht es am Mittwoch im Achtelfinale des Kreispokals gegen den 1. FC Engelsbrand.  < Der Spieltag im Überblick >