Immenser Sachschaden nach Wohnhausbrand

bei Georg Kost

Über 100 Einsatzkräfte im Einsatz

Symbolfoto © infopress24.de

ENZKREIS /KELTERN, 01.01.2020  (ots) – Aus bislang unbekannter Ursache geriet in der Silvesternacht gegen 02.00 Uhr im Ortsteil Weiler eine Scheune, ein Fahrzeug sowie ein Wohnhaus in Brand. Anwohner meldeten einen Brand an der angrenzenden Scheune. Das Feuer breitete sich sehr schnell aus und griff auf einen in der Hofeinfahrt geparkten Transporter und das Wohnhaus über. Die Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 700.000 Euro geschätzt.

Das Polizeirevier Neuenbürg und das Autobahnpolizeirevier Pforzheim waren mit insgesamt vier Streifenwagenbesatzungen im Einsatz. Die freiwillige Feuerwehr Keltern sowie benachbarte Feuerwehren waren mit über 100 Mann vor Ort. Die Löscharbeiten zogen sich bis in die frühen Morgenstunden.

Zur Klärung der Brandursache wurde die Kriminaltechnik des Polizeipräsidiums Pforzheim beauftragt. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Kriminalkommissariat Pforzheim übernommen.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Pforzheim, Tel. 07231 186-4444, in Verbindung zu setzten.