Hitze-Aktion der IG Metall Pforzheim zeigt Wirkung

bei Georg Kost

Beschäftigten bei der Heckler AG erhalten zusätzliche Hitze-Pause

Eis für alle Beschäftigten der Heckler AG.  Foto IG Metall Pforzheim

NIEFERN-ÖSCHELLBRONN, 22.07.2020 (pm) – Die Heckler AG in Niefern-Öschelbronn gewährt ihren Beschäftigten, ab 30 Grad Temperatur in ihrem Arbeitsbereich, eine zusätzliche Stunde bezahlte Pause pro Tag. Vorausgegangen war eine Begehung durch die IG Metall Pforzheim, in der den Beschäftigten Thermometer zur Protokollierung der Temperatur an ihren Arbeitsplätzen ausgehändigt wurden. „Wir begrüßen das Einlenken der Geschäftsleitung der Heckler AG zum Wohle seiner Beschäftigten, welche sie in ihrer Mitteilung an die Beschäftigten am 10. Juli gegeben hat. Die Regelung überbrückt die Zeit, bis technische oder bauliche Maßnahmen gegen die im Hochsommer teilweise erdrückende Hitze in den Hallen umgesetzt sind“, erklärt der für die Aktion zuständige Gewerkschaftssekretär der IG Metall, Simon Habermaaß.

Zum Feiern des ersten Erfolgs und zur weiteren Abkühlung gab es am Dienstag den 21. Juli 2020 in der Mittagspause Zum Feiern des ersten Erfolgs und zur weiteren Abkühlung gab es am Dienstag den 21. Juli 2020 in der Mittagspause Eis für alle Beschäftigten am Eiswagen den die IG Metall vor den Betrieb bestellt hatte, heißt es in der Presseerklärung der IG Metall Pforzheim., heißt es in der Presseerklärung der IG Metall Pforzheim.

Der bauliche Wärmeschutz soll Lufttemperaturen von über 26 Grad in Arbeitsräumen vermeiden. Ab 30 Grad sind vom Arbeitgeber Maßnahmen zur ergreifen, welche die klimatische Gesundheitsbelastung verringern. Ab 35 Grad sind Räume nicht mehr zum Arbeiten geeignet. „Steigende Temperaturen durch die weltweite Klimaveränderung führen zu einer steigenden Hitze-Belastung der Beschäftigten in den Betrieben. Die IG Metall Pforzheim nimmt das Thema daher sehr ernst und geht es daher gemeinsam mit zahlreichen Betriebsräten in den Betrieben offensiv an“, so der Arbeitsschutzexperte der IG Metall Pforzheim“, Kai Müller.

Weitere Informationen zum Thema Hitze gibt es bei der IG Metall Pforzheim unter: https://www.pforzheim.igm.de/news/meldung.html?id=91709