HAU-HU ist das einzige, was zählt

bei Georg Kost

König von Hamberg wird zum Ohrwurm

Die Büchelberger Grenzwächter präsentierte sich als neue Häs-Gruppe beim HAU-HU. Foto infopress24.de

NEUHAUSEN, 18.11.2018 (rsr) – Die Vorfreuden auf die fünfte Jahreszeit, zum Auftakt der Faschingskampagne 2018/19, kennt beim Faschingsverein HAU-HU seit Samstag keine Grenzen mehr. Mit einer stimmungsvollen Eröffnung-Sitzung in der ausverkauften Monbachhalle brannte HAU-HU ein Feuerwerk der guten Laune ab. Sitzungspräsident Sebastian Beer und HAU-HU Präsidentin Petra Leicht war es förmlich anzumerken, wie groß der „Entzug“ gewesen sein muss, als es endlich wieder losging.

So kannte die Narretei kein Halten mehr, nachdem diese anfänglich noch etwas stotternd in die Gänge kam, um dann Höhepunkt an Höhepunkt in einer kurzweiligen Eröffnungssitzung zu präsentieren.

Selbstredend standen dabei die Mädchen der Garden mit Tanzmariechen Nelly Staude ebenso im Mittelpunkt, wie die Proklamation des neuen HAU–HU Prinzenpaars, nachdem Claudia Schober und Markus Rathfelder abdankten, um künftig mit ihren Nachfolgern, dem Prinzenpaar Svenja I. und Prinz Marc I. die Neuhausener Fasnet zu feiern.

Das neue HAU-HU Prinzenparr Marc I. (links) und Svenja I. mit Sitzungspräsident Sebastian Beer. Foto infopress24.de

Stimmungsvolle Showauftritten bis hin zu Ehrungen ließen Sitzungspräsident Sebastian Beer und Christian Lutz folgen. Egal ob die fünf Mädels von „BO5ME“ über Neuigkeiten beim Dörwang plauderten, oder man sich vor lauter Lachen bei Hedda und Edda und ihrem neuen Fitnessprogramm die Tränen aus den Augen wischen musste, allesamt sorgten sie für beste Stimmung. ‚
Diese wurde eigentlich nur noch durch „Oerwardederweise“ mit Verstärkung von Mechthild und Rosmarie (Ursula Ochs/Birgit Lierheimer) getoppt, die richtig vom Leder abzogen und am Ende der „König von Hamberg“ zum Ohrwurm des Abends wurde.

Obendrein hatte HAU–HU noch die Premiere einer neuen Faschingsgruppe als Trumpf-Ass im Ärmel.
Aus einer Idee wurde jetzt Realität. Nachdem im Februar 2018 der Beschluss feststand, unter dem Faschingsverein HAU-HU eine neue Häs-Gruppe in Neuhausen  ins Leben zu rufen, präsentiert sich am Abend die Büchelberger-Grenzwächter erstmals dem Publikum.
Erst vor wenigen Tagen waren Masken, Häs und Wappen fertig geworden. Das Heer der Grenzwächter ist eine wilde und furchtlose Horde.
Ab dem schmotzigen Donnerstag und beim „neuen HAU-HU-Umzug“ werden die Grenzwächter in der „Grenz-Bar“, einer neuen Location in der Nähe der Monbachhalle /Sägwerk zu finden sein, nachdem die altbekannte HANGOVER-BAR Vergangenheit ist.

Tanzmariechen Nelly Staude Foto © infopress24.de
Tanzmäuse - DJonge Hexe Foto © infopress24.de
HAU-HU Garde mit ihrem Showtanz Foto © infopress24.de

Noch bevor Sitzungspräsident Sebastian Beer im Duett mit Katarina Lutz „HAU-HU ist das einzige, was zählt“ nach der Melodie „Freiheit“ von Marius Müller – Westernhagen zum großen Finale anstimmten, sorgten die Tanzmäuse der Djongen Hexen für Schnappatmung unter den weiblichen Zuschauern und ließen die Chippendales vergleichsweise blass aussehen.  < Zur Fotogalerie >