Geschwindigkeitsüberwachung an Unfallstrecke

bei Georg Kost

73 waren zu schnell

Symbolfoto Polizei

PFORZHEIM, 07.04.2021 (ots) – Die Geschwindigkeit von über 7270 Fahrzeugen wurde am Dienstag auf der Autobahn 8 auf der Strecke zwischen den Anschlussstellen Heimsheim und Pforzheim-Süd überwacht. Auf der genannten Strecke kommt es immer wieder zu Verkehrstauungen und Unfällen am Stauende. Die Geschwindigkeit ist im dortigen Bereich auf 120 km/h begrenzt gewesen. 73 Pkw waren zu schnell unterwegs und müssen deshalb mit einer Anzeige rechnen.

Drei Pkw-Fahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen, weil sie mit einer Geschwindigkeit von über 161 km/h unterwegs waren. 41 Lkw-Fahrer müssen ebenfalls mit einer Anzeige rechnen, da sie zu schnell unterwegs waren. Ein Lkw-Fahrer muss mit einem Fahrverbot rechnen, da er mit 113 km/h bei erlaubten 80 km/h gemessen worden war. Das Polizeipräsidium Pforzheim wird die Überwachung der Strecke rund um das Nadelöhr bei Pforzheim-Ost weiterhin konsequent fortführen.