Gasflasche von Gasgrill expoldiert

bei Georg Kost

Keine Verletzten bei Wohnhausbrand

Sechs Wohnungen sind nach einem Brand heute Abend in Pforzheim-Brötzingen nicht mehr bewohnbar. Foto privat

PFORZHEIM, 02.08.2020 (ots) – Am frühen Sonntagabend wurden glücklicherweise bei einem Wohnhausbrand in Brötzinen keine Menschen verletzt. Kurz vor 18.00 Uhr meldete ein Anwohner, dass es in der Theodor-Mohr-Straße in einem Mehrfamilienhaus brennen würde. Nach derzeitigem Kenntnisstand explodierte aus bislang noch nicht bekannten Gründen auf einem Balkon im Erdgeschoß eine Gasflasche eines Gasgrills und setzte Teile des 9-Parteien-Hauses in Brand. Alle im Wohnhaus befindlichen Bewohner konnten das Anwesen unverletzt verlassen, eine Katze konnte leicht verletzt, eine Schlange unverletzt gerettet werden. Durch den Brand sind aktuell sechs Wohnparteien nicht bewohnbar. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund  80000 Euro. Hinweise auf eine Brandstiftung liegen nicht vor. Die Polizei befand sich mit vier Fahrzeugen und acht Beamten im Einsatz.