FV Tiefenbronn lässt Spitzenreiter stolpern

bei Georg Kost

Der Spitzenreiter der Kreisklasse Pforzheim A2 1. FC Dietlingen (rot) kam beim FV Tiefenbronn nur zu einem Unentschieden. Foto infopress24.de

TIEFENBRONN, 10.03.2019 (rsr) – Um es vorweg zu nehmen, ein schönes Spiel sahen die wenigen Zuschauer am Sonntag beim FV Tiefenbronn nicht. Viel war beim Spiel gegen den Spitzenreiter der Kreisklasse A2  1. FC Dietlingen dem Zufall überlassen. Neuzig Minuten lang fegten heftige Windböen über das Spielfeld am Forcheneck. Viele Bälle wurden vom Winde buchstäblich verweht, ein regulärer Spielbetrieb kaum möglich.
Der Spitzenreiter aus Dietlingen hatte über die gesamte Spielzeit mehr Ballbesitz, konnte seiner Favoritenrolle allerdings zu keiner Zeit gerecht werden. Die schmeichelhafte 0:1 Pausenführung der Gäste resultierte aus einem Eigentor (22), das Yannick Bogner unterlief.
Wie schon die erste Halbzeit verlief auch die zweite ohne nennenswerte Höhepunkte. Lediglich der von Kubilag Tungan verwandelte Foulelfmeter (87.) zum 1:1 sorgte kurz vor Spielende nochmals für Spannung. Am Ende geht das Unentschieden in Ordnung. Mit dem Unentschieden verhilft der  FV Tiefenrbonn  dem  1. FC Hamberg zur Tabellenführung, die ihrerseits  beim VfL Höfen nach Toren von Podiebrand, Jakubowski und zwei Terffern von Jawo mit 4:1 siegten.
< Der Spieltag >