Frank Bickel folgt auf Stephanie Seare

bei Georg Kost

Lions Club Wimsheim hat neuen Präsidenten

Stepahnie Seare übergibt an ihren Nachfolger Frank Bickel. Foto infopress24.de

WIMSHEIM, 05.07.2020 (rsr) – „Es ist nicht wenig Zeit, die wir zu Verfügung haben, sondern es ist viel zeit, die wir nicht nutzen erdenken“ heißt das Motto von Frank Bickel. Er löst Stephanie Seare als Präsident des Lions Club Wimsheim Heckengäu ab. In Anlehnung an das von Lucius Annaeus Seneca, einem römischen Politiker, Dichter und Philosoph (4 vChr – 65) geschaffen Zitat, plant Frank Bickel sein Präsidentenjahr 2020/21. Ein durchaus zeitgemäßes Zitat, das aktueller denn je sei und die Probleme der heutigen Gesellschaft aufzeigt. Frank Bickel warb darum, die Zeit seines Lions Jahres zu nutzen, um sich in den Dienst der Sache zustellen.
Die scheidende Präsidentin Stephanie Seare, nun Past-Präsidentin lässt ihr Amtsjahr Revue passieren, das von der Corona-Pandemie gekennzeichnet war.  Daher wünscht sie ihrem Nachfolger, dass dieses trotz aller bestehenden Beschränkungen ohne Schwierigkeiten und Absagen von Clubabenden und Activities stattfinden kann.
Zu den Highlights ihrer Amtszeit zählte das Lions-Benefiz Golfturnier, ebenso wie der Sponsorenlauf zugunsten der Lebenshilfe Vaihingen/Mühlacker, bis hin zur Baustellenbesichtigung Stuttgart 21 dem „Hamsterkauf im Dauerlauf“ und der Geschenkpapieraktion zu Weihnachten.

Ehrungen beim Lions Club. Foto infopress24.de

Die wegen der Corona-Pandemie abgesagt Jumelage mit dem Lions Club aus dem Fürstentum Liechtenstein, soll 2021 nachgeholt werden, verriet Frank Bickel im Hinblick auf sein Präsidenten-Jahr. Auch soll das beliebte „Mensch ärger dich nicht“ – Turnier im nächsten Jahr wieder stattfinden. In Planung sei zudem das Benefiz –Golfturnier im September.

Im Rahmen des Präsidentenwechsels wurden Gaby Nonnemacher und Dr. Carsten Kohler für ihre zehnjährige Mitgliedschaft im LC Wimsheim Heckengäu geehrt (Foto), dem derzeit 21 Frauen und Männer angehören.

< Lions Club Wimsheim – Heckengäu >