Fasnetseröffnung in Weil der Stadt

Am 11.11.2018 um 11:11 Uhr geht es wieder los

Die kleine Hexe will am Sonnag zum 11.11. aus der Fasnetslade entsteigen. Archivfoto © infopress24.de

WEIL DER STADT, 07.11.2018 (pm) – Nur noch wenige Male schlafen und dann geht es nach langer Pause endlich wieder los – für manche Narren heißt es am Sonntag: „Ab ins Häs! Und ein dreifach donnerndes AHA AHA AHA!“ oder vielleicht auch „hohoho“?? Am 11.11. um 11.11 Uhr beginnt in Weil der Stadt die fünfte Jahreszeit. Traditionell findet die Fasnetseröffnung auf dem Marktplatz statt. Mit dabei sind der Siebenerrat, das Ballett, die Narrenkapelle sowie die Zigeuner und Clowns der Narrenzunft AHA. Zunftmeister Daniel Kadasch und sein Siebenerrat eröffnen die Saison 2018/19, die Narrenfahne wird gehisst und eine kleine Hexe entsteigt der Fasnetslade. Wie in den vergangenen Jahren nimmt der Siebenerrat bei der Fasnetseröffnung ein aktuelles kommunalpolitisches Thema auf die Schippe. Dieses Thema ist hochaktuell und für jeden Weil der Städter ist es ein absolutes Muss, sich die Vorschläge und Ideen der Narrenregierung anzuhören.

Auf dem Marktplatz werden von Zunftmeister Daniel Kadasch auch die Gewinner des Mahlwettbewerbs verkündet. Das Narrenblatt 2018 hatte einen Mahlwettbewerb bei den Grundschulklassen 1+2 ausgeschrieben. Die Bilder wurden im Narrenmuseum ausgestellt und von den Besuchern des Narrenmuseums bewertet.
Für Speis und Trank sorgt in gewohnter Weise die Gruppe der Weiler Schelme unter den Arkaden des Rathauses. Dieser Teil der Weiler Fasnet, die Eröffnung am 11.11. um 11.11 Uhr, entstammt eigentlich dem rheinischen Karneval, der sich in diesem Punkt in unsere ansonsten hauptsächlich alemannische Fasnet „eingeschlichen“ hat.