Fahrzeuglenkerin fährt in Gegenverkehr

Symbolfoto © infopress24.de

WEIL DER STADT, 07.08.2018 (ots) – Vier verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro forderte ein Unfall, der sich am Dienstag gegen 09.25 Uhr auf der Kreisstraße 1021 zwischen Weil der Stadt-Merklingen und Simmozheim (Landkreis Calw) ereignete. Aus noch unbekannter Ursache geriet eine 17 Jahre alte Hyundai-Fahrerin, die in Begleitung einer
53 Jahre alten Beifahrerin unterwegs war, auf dem Weg Richtung Simmozheim nach links von der Fahrbahn ab.
In der Folge stieß sie mit dem VW eines entgegenkommenden 21-Jährigen zusammen, in dessen Wagen ein 22-jähriger Beifahrer saß. Die 53-jährige Beifahrerin erlitt schwere Verletzung und musste von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 17-Jährige, die am begleiteten Fahren ab 17 teilnimmt, und die beiden 21 und 22 Jahre alten Männer wurden leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gefahren. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die K 1021 war bis gegen 11.20 Uhr gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Weil der Stadt befand sich mit drei Fahrzeugen und 23 Wehrleuten im Einsatz.