Es geht wieder um die Radkilometer

bei Georg Kost

Am 14. September 2020 startet die diesjährige STADTRADELN-Challenge

Startschuss zur Aktion Stadradeln im Landkreis Böblingen. Foto LRA Böblingen

BÖBLINGEN, 14.09.2020 (pm) – Vom 14. September bis 4. Oktober 2020 gilt es auch in diesem Jahr, im Rahmen der Aktion STADTRADELN möglichst viele Radkilometer zu sammeln. Vielleicht ein Ansporn für andere – bisher ist Rutesheim unangefochtener Spitzenreiter. Drei Mal in Folge wurde die Stadt zuletzt zur fahrradaktivsten Kommune gekrönt, 2017, 2018 und 2019. Landrat Roland Bernhard, Böblingens Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz und Sindelfingens Bürgermeisterin, Dr. Corinna Clemens sowie Peter Grotz und Roland Schmitt vom ADFC gaben den Startschuss zur Aktion. „Im Landkreis Böblingen kann man an vielen Stellen sehen, dass wir es ernst meinen mit der Förderung des Radverkehrs“, betont Landrat Bernhard. „Denken wir an die schon verwirklichten Radschnellwegtrassen oder die vielerorts mittlerweile zu sehenden roten Fahrradspurstreifen – wir wollen RadKULTUR leben.“

STADTRADELN-Teams können überall gegründet werden, Anmeldung unter www.stadtradeln.de/landkreis-boeblingen. Ganz bequem funktioniert es auch über die STADRADELN-App. Ziel ist, dass die Teilnehmer so oft wie möglich das Fahrrad als Verkehrsmittel nutzen. Egal ob Freizeit- oder Alltagsradler – jeder Kilometer zählt! Speziell für die Fahrrad-Pendler in Baden-Württemberg gibt es auch dieses Jahr wieder die Sonderkategorie „RadPENDLER BW“. Ausgezeichnet werden das größte (Anzahl Teammitglieder) und das aktivste Team (meiste Kilometer / Teammitglied), sowie die RadPENDLERIN oder der RadPENDLER mit den meisten Radkilometern. Es winken attraktive Preise. Mehr unter www.stadtradeln.de/radpendler-bw.

Im letzten Jahr glänzte Rutesheim mit knapp 7 geradelten Kilometern / Einwohner, den 2. Platz belegte 2019 Renningen mit rd. 4 geradelten Kilometern / Einwohner. Platz 3 nahm Weil der Stadt ein mit knapp 3 geradelten Kilometern / Einwohner. Auch im landes- und bundesweiten Vergleich stand man bisher mit den im Rahmen der Aktion gesammelten Radkilometern jeweils gut da. 2019 hatten sich 11 Kommunen im Landkreis Böblingen mit zahlreichen Teams beteiligt. Insgesamt wurden knapp 600.000 klimafreundliche Radkilometer gesammelt, das entspricht einer Ersparnis von rd. 86 Tonnen CO² Ausstoß.

„Wir haben einen Ruf zu verteidigen und ich bin schon sehr gespannt, zu welchem Ergebnis wir in diesem Jahr im Landkreis Böblingen kommen“, so der Landrat. „Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um den Spaß am Fahrradfahren, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz und zur persönlichen Fitness zu leisten.“ Die beiden Oberbürgermeister aus Böblingen und Sindelfingen gehen jedenfalls schon mit gutem Beispiel voran – beide Städte werden sich am STADTRADELN beteiligen. Auch Herrenberg, Leonberg, Renningen, Schönaich, Steinenbronn, Weil der Stadt und erstmals die Kommunen Aidlingen, Jettingen und Magstadt sind mit dabei. (In Rutesheim und Holzgerlingen lief die Aktion bereits).

Oberbürgermeister Dr. Belz: „Die Stadt Böblingen engagiert sich beim Ausbau ihrer Radweginfrastruktur, damit Radfahren sicherer und bequemer wird. Auch die Stadtverwaltung wird wieder mit einem eigenen Team beim Stadtradeln Kilometer sammeln. Ich freue mich sehr auf diese gemeinsame Aktion mit der Bürgerschaft.“ An verschiedenen Orten in Böblingen finden vom 17. bis 21. September die Rad-Aktionstage statt – mit RadCHECK am 17.9. am Otto-Hahn-Gymnasium, am 18.9. an der Eduard-Mörike-Schule und am 21.9. auf dem Marktplatz sowie einem Rad-Aktionswochenende auf dem Festplatz Flugfeld am 19./20.9. (www.radkultur-bw.de/boeblingen).

Sindelfingen nimmt seit 2013 am STADTRADELN teil. Trotz teils schlechter Witterung im Jahr 2019 konnten 549 Radlerinnen und Radler in 38 Teams mit 114.300 geradelten Kilometern 16.231 kg CO2 vermeiden (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km) – eine Strecke die der 2,85-fachen Länge des Äquators entspricht. Am Samstag, 19. September, informieren die Energieagentur des Landkreises Böblingen, die Stadt Sindelfingen und die Stadtwerke Sindelfingen im Rahmen der Energiewendetage Baden-Württemberg und des Tags der nachhaltigen Mobilität von 9 bis 13 Uhr an mehreren Ständen auf dem Sindelfinger Marktplatz über die Themen Klima, Nachhaltigkeit, Energie und auch zum Thema STADTRADELN.