Ermittlungen abgeschlossen

bei Georg Kost

Bedrohungen gegenüber der Fatih-Moschee

Symbolfoto © infopress24.de

PFORZHEIM, 08.07.2020 (ots) – Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu verschiedenen Drohmails gegenüber der Pforzheimer DITIB Fatih-Moschee wurden nunmehr zum Abschluss gebracht und der Staatsanwaltschaft Karlsruhe vorgelegt. Bereits Anfang Oktober 2019, wie auch in der ersten Märzwoche 2020, gingen per Mail mehrere Drohschreiben bei der Fatih-Moschee ein, weshalb der Staatsschutz des Pforzheimer Polizeipräsidiums Ermittlungen einleitete.
Dabei konnte ein 55-jähriger, ehemals im Enzkreis wohnhafter, Mann als Urheber der Drohmails identifiziert werden. Der zwischenzeitlich in Portugal wohnhafte Tatverdächtige konnte seitens der Ermittler kontaktiert werden. Er räumt ein, unter Medikamenteneinfluss die Mails verfasst zu haben. Eine tatsächliche Gefährdung für die DITIB Fatih-Moschee bestand.