Endlich wieder ein Konzert

bei Georg Kost

Musikverein Mühlhausen bot Pop- und Volksmusik im Kollmarhof

Mit einem eindrucksvollen Open-Air-Konzert meldet sich der Musikverein Mühlhausen zurück. Foto infopress24.de

TIEFENBRONN-MÜHLHAUSEN, 18.07.2021 (rsr) – Endlich wieder ein Konzert. Im ausverkauften Kollmarhof meldete sich am Samstagabend der Musikverein Mühlhausen mit einem eindrucksvollen Open-Air-Wunschkonzert aus seiner 19-monatigen Corona-Zwangspause zurück.
In nur rund fünf Wochen studierten die 52 Musikerinnen und Musiker unter Dirigent Andreas Michel ein Repetiere ein, das von Pop-Musik bis hin zu traditioneller Blasmusik reichte.
Das Orchester präsentierte sich in bestechender Form und sorgte somit auch für die gelungene Premiere ihres Dirigenten.
Das ausverkaufte Konzert lebte zudem vom Ideenreichtum der Vereinsmitglieder und ihrer Vorsitzenden Dagmar Ittlinger. Um die Hygienevorschriften einzuhalten wurde ein Bestuhlungskonzept erarbeitet.

Andreas Michel feierte seine Premiere als Dirigent beim Musikverein Mühlhausen: Foto infopress24.de

Dazu wurden sogenannte Bubbles verkauft, die sich in einer kreisförmige Zone mit 2,20 Meter Durchmesser für bis zu sechs Personen darstellten. Diese konnten frei gestaltet werden, und der Konzertbesucher durfte letztlich selbst entscheiden, ob er den Konzertabend im Sitzen-, Liegen oder wie auch immer, erleben wollte. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Die lustigsten drei Bubbles wurden vom Musikverein nach der musikalischen Zugabe mit Freigetränken honoriert. Der neu gestaltete Kollmarhof mit der neuen Freilichtbühne bot dazu den optimalen Rahmen.
Für das Orchester und seinen musikalischen Leiter stellte das Open-Air Konzert, eine große Herausforderung dar und gleichzeitig aber auch eine Chance, gerade in Zeiten der Corona-Pandemie, etwas Großes zu bewirken und den Verein, seine Mitglieder und das Publikum zu begeistern.

< Fotogalerie vom Open-Air-Konzert Muskverein Mühlhausen >