Einbrüche, Diebstähle und Internetbetrügereien aufgeklärt

bei Georg Kost

Tatverdächtige von Polizei ermittelt

Symbolfoto infopress24.de

MÜHLACKER/NIEFERN, 26.05.2020  (ots) –  Fünf Einbrüche, zehn Diebstähle aus Fahrzeugen und insgesamt 13 Internetbetrugsstraftaten konnten durch akribische Ermittlungsarbeit des Polizeireviers Mühlacker aufgeklärt werden. Im Zeitraum von Juni bis November 2019 ereigneten sich in Mühlacker, Enzberg und Niefern-Öschelbronn Einbrüche in zwei Unternehmen, in einen Kellerraum, in eine Doppelgarage und in eine Gartenhütte sowie zehn polizeilich registrierte Diebstähle aus Fahrzeugen, welche nach den Ermittlungen durch einen 33 Jahre alten Mann begangen worden sein dürften.

Bei den Taten wurden unter anderem Bargeld, Fahrräder, Fahrzeugscheine, Werkzeuge sowie persönliche Dokumente entwendet. Die persönlichen Dokumente sollen durch den nunmehr ermittelten Tatverdächtigen in zumindest 13 Fällen dazu genutzt worden sein, um widerrechtlich Dienstleistungen über das Internet in Anspruch zu nehmen. Der 33-Jährige zeigte sich in seinen Vernehmungen geständig, wobei bei einem Einbruch ein 21-jähriger Mann beteiligt gewesen sein soll. Der 21-Jährige hat seine Tatbeteiligung ebenfalls eingeräumt.

Den insgesamt 35 ermittelten Geschädigten entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 25.000 Euro. Ein Teil des Diebesgutes konnte bei einer Durchsuchung aufgefunden und bereits wieder an die Eigentümer zurückgegeben werden.
Die Ermittlungsakten gegen die beiden deutschen Tatverdächtigen wurden der Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim – zur Prüfung vorgelegt.