Ein Blick in die Sterne

bei Georg Kost

Führung auf der Sternwarte in Bieselsberg

Sternwarte Bieselsberg. Foto: infopress24.de

SCHÖMBERG-BIESELSBERG, 23.08.2021 (pm) –  Die Sternwarte in Schömberg-Bieselsberg ist seit dem Herbst 2003 in Betrieb. Die günstige Lage eines Südhangs in knapp 600 Metern Höhe, mitten im dünn besiedelten Nordschwarzwald gibt diesem ehrgeizigen Projekt des Astronomischen Arbeitskreises Pforzheim einen idealen Standort. Langjährige Beobachtungen mit transportablen Teleskopen haben die Streulichtarmut und Nebelsicherheit dieser Lage bewiesen. Der tiefe Südhorizont erlaubt die Beobachtung und Fotografie südlichster Himmelsobjekte in Chemischer Ofen (Fornax), Walfisch, Schütze oder Skorpion.

Die Kuppel mit ihren 5,5m Durchmesser bietet extra viel Raum und wurde von Anfang an dafür vorgesehen, ein großes Teleskop zu beherbergen. Seit Ende 2014 hat ein großes Spiegelteleskop mit 50 Zentimeter Durchmesser darin seine Heimat gefunden auf einer in Eigenarbeit erstellten Montierung die hohen Ansprüchen genügt. An seiner Seite befindet sich das hervorragende Linsenteleskop mit 15 Zentimert Öffnung, welches davor lange Jahre das Hauptinstrument war.

Foto: infopress24.de

Auf der Sternwarte gibt es seit der Inbetriebnahme regelmäßige Führungen und Veranstaltungen für die Öffentlichkeit (nächster Termin) –  25. August 21:00 : 23:00 Uhr: Öffentliche Führung auf der Sternwarte Bieselsberg.
Achtung: Die Veranstaltung findet nur bei klarem Himmel mindestens eine Stunde vor Beginn statt!

Meist finden diese Führungen am Abend statt, aber seit einigen Jahren haben wir im Sommer auch Sonnenführungen am Nachmittag im Programm. Gab es zu Beginn nur ein Führungsangebot pro Monat haben wir auf Grund der großen Nachfrage das Angebot auf zwei Führungstermine pro Monat erweitert an denen bei klarem Himmel die wundervollen Objekte des Nachthimmels oder die Sonne beobachtet werden können.

Auch beim jährlich statt findenden Astronomietag haben wir die Sternwarte zur Beobachtung geöffnet und können bei klarem Himmel jedes Jahr zahlreiche Besucher begrüßen und den faszinierenden Blick durch das Teleskop genießen lassen.

Quelle: Astronomischer Arbeitskreis Pforzheim 1982 e.V.