Ein Abend der Begegnungen

Franz-Josef Gall Straße lud zum Bummeln ein

Der Abend des Lichts lockte viele Besucher nach Tiefenbronn. Foto© infopress24.de

TIEFENBRONN, 03.11.2018 (rsr) – Viel geboten war beim Abend des Lichts am Freitag in der Tiefenbronner – City.  Von 19. bis 22. Uhr präsentierte sich die Ortsmitte mit zahlreichen Attraktionen. Dafür sorgten Gewerbetreibende entlang der Franz-Josef Gall Straße und in den angrenzenden Seitenstraßen.
Die Geschäfte beleuchteten dabei ihre Eingänge und Geschäftsräume mit Kerzen und bunten Lichtern. Bei Idealen Wetterbediungen durfte von großem Publikumsinteresse gesrochen werden.
Allerdings beteiligen sich mittlerweile nicht mehr alle Geschäfte bei dieser Veranstaltung, aus deren Erlös soziale Projekt in der Gemeinde Unterstützung finden.

Verpflegungsstände versorgten die Besuche, mit leckeren Delikatessen vom Grill über Maultaschen, bis hin zu Waffeln. Und wer wollte, der rauchte eine Zigarre in Verbindung mit einem Whisky und genoss in aller Ruhe die Atmosphäre auf der Franz-Josef Gall Straße, während im „Bürger und Kulturhaus Rose“ Christian Witzemann in seiner Multimediashow „Lichter des Himmels“ atemberaubende Bilder zeigte. Dieter Leicht widmete sich in seinem einem Vortrag dem Leben und der Schädelforschung von Dr. Franz-Josef Gall, der am 9. März 1758 in Tiefenbronn geboren wurde. Sehr gut besucht war zudem das Konzert des Gospelchors „Joyfull“ die evangelische Kirche.  >Fotogalerie<