Der neue HAU HU Faschingsumzug

bei Georg Kost

Umzug in Neuhausen startet am 3. März um 13.33 Uhr

Das Umzugskomitee von links: Hartmut Lutz, Elke Stoll, Regina Fechner, Heiko Stoll, Uschi Ochs, Edgar Vossbein, Sabine Volz, und Markus Rathfelder. Foto infopress24.de

NEUHAUSEN, 21.02.2019 ( rsr) – Nichts ist für die Ewigkeit.
Der Faschingsumzug beim Faschingsverein HAU HU in Neuhausen erlebt im 51. Vereinsjahr eine Änderung.
Nach dem Wegfall einiger Straßenzüge präsentiert sich der Umzug am 3. März künftig auf schlanken 1000 Meter, statt bisher von knapp 1700 Metern. Die Gründe der Verkürzung liegen auf der Hand und sind durchaus nachvollziehbar, wie das HAU HU Umzugskomitee um Elke Stoll, Regina Fechner, Heiko Stoll, Sabine Volz , Markus Rathfelder sowie Uschi Ochs, Edgar Vossbein und Hartmut Lutz am Donnerstagabend in einer Pressekonferenz aufführte.

Hier wurden hauptsächlich behördliche Auflagen genannt, was insbesondere Sperrungen von Straßen betrifft.
Eine Herkulessaufgabe für die allesamt ehrenamtlich Tätigen im Faschingsverein, so Heiko Stoll.
Weit über 100 Verkehrsschilder gilt es aufzuhängen. Ebenso müssen sämtliche Zufahrtsstraße gesperrt und aus Sicherheitsgründen  Lastwagen samt Fahrer, positioniert werden.  Die Kosten hierfür trägt allein der Verein, wie Heiko Stoll anmerkte, während Hartmut Lutz sich auch dahin gehend echauffiert, dass seitens der Politik das Ehrenamt  in öffentlichen Reden als wichtig hervorgehoben wird, andererseits die Vereine mit den Kosten alleine gelassen werden.

Durch den Wegfall  der Umzugstrecke über die Hintere Dorfstraße, Lehninger Straße und ein Stück der Pforzheimer Straße, rechnet man beim HAU HU mit einer Kosteneinsparung von rund 50 Prozent. Künftig müssen die Straßen von Bad Liebenzell – Unterhaugstett , von Weil der Stadt – Münklingen und Tiefenbronn-  Lehningen nicht mehr gesperrt werden, und sind somit für den Straßenverkehr frei befahrbar.

Der „neue HAU HU Umzug“ stellt sich nach wie vor in umgekehrter Reihenfolge in der Rosenstraße/ Rheinstraße auf.
Wie bisher startet der Narrenlindwurm dann über die Furtstraße, hoch zum Markplatz und biegt sodann nach rechts in die Pforzheimer Straße ein, um schlussendlich an der Partyzone rund um die Monbachhalle zu enden.

Umzugstrecke ROT – Aufstellung GRÜN

Link zur Aufstellung

 

 

 

 

 

 

 

Verbunden mit der Verkürzung von rund 750 Meter Wegstrecke erhofft man sich aber auch, dass sich die Zuschauer künftig gebündelter, insbesondere in der Pforzheimer Straße in Richtung Monbachhalle aufreihen und so keine großen Zuschauerlücken mehr entstehn und somit die Stimmung bei Zuschauern und Umzugsteilnehmern hoch gehalten wird.
Auf der Umzugsstrecke wird es zudem künftig zwei  Ansagestellen (Bushaltestelle Germania und ehemaliger  Opel Hauser) geben. Hier werden die Gruppen von Hartmut Lutz und Uschi Ochs mit ihren Narrenrufen willkommen geheißen.
Nach derzeitigem Stand haben sich 61 Gruppen zum Umzug, der um 13.33 Uhr startet, angemeldet.
Hierzu erwartet HAU HU rund 4000 Zuschauer.

Wie schon im letzten Jahr gibt es an unterschiedliche Stellen im Ort wieder Kontrollstellen, um beispielsweise mitgebrachten Alkohol in Rücksäcken aufzuspüren.

Von 12 Uhr bis 18 Uhr wird am Faschingssonntag, auf der Partyzone bei der Monbachhalle mit dem Discoteam gefeiert, während die Faschingsparty im Sportheim Neuhausen,  Pizzeria „Zur neuen Rose“,  „Sportsbar“ (hinter der Apotheke am Marktplatz) im Gasthaus „Traube“ der Grenz-Bar und der Engel Bar sehr wahrscheinlich bis in die frühen Morgenstunden weiter geht.