Christian Walter bewirbt sich um Chefsessel

bei Georg Kost

Bürgermeisterswahl am 2. August in Weil der Stadt  

Christian Walter. Foto privat

WEIL DER STADT, 26.06.2020 (rsr/pm)  Wenn am 02.08.2020 über die Nachfolge von Bürgermeister Thilo Schreiber entschieden wird, möchte auch Christan Walter ein Wort um diese mitreden, der am heutigen Freitag seine Wahlunterlagen ins Rathaus eingeworfen hat.  Mit Christian Walter, Dr. Alexander Schopf , Ralf Boppel aus Weil der Stadt und dem Schafhausener Jürgen Katz, bewerben sich nunmehr vier Kandidaten um den Chefsessel im Weil der Städer Rathaus.

Heute hat Christian Walter seine Wahlunterlagen im Rathaus eingeworfen:
„Dies ist das Ergebnis meiner seit mehreren Monaten laufenden, intensiven Vorbereitung auf die Kandidatur und zugleich der Startpunkt meines Wahlkampfes“, erklärt der 30-jährige, parteilose Kandidat aus Stuttgart.
Dort geht Walter bereits in sein siebtes Jahr als Stadtrat. Seit 2019 steht er als Fraktionsvorsitzender besonders in der Verantwortung.
Neben seinem zeitintensiven Engagement in der Stuttgarter Kommunalpolitik arbeitet Walter in Teilzeit als Studienrat. „Außer meiner jahrelangen Erfahrung im Hauptorgan der Gemeinde, dem Gemeinderat, bringe ich ein Studium der Politik- und Wirtschaftswissenschaften mit“, führt Walter aus. Als parteiloser Kandidat ist er offen für Ideen von allen Seiten sein, denn „das ist Kommunalpolitik: Nicht die Partei zählt, sondern die besten Ideen!“.

Das Heckengäu kenne und schätze er aus seiner beruflichen Zeit in Renningen. Seine Schwerpunkte setzt Walter im Bereich der Nachhaltigkeit – mit seiner „Agenda 2036“ möchte er Weil der Stadt besonders in den fünf Bereichen Umwelt, Wirtschaft, Bildung sowie Digitalisierung und Beteiligung fit für die Zukunft machen. „Hierzu habe ich in den bisherigen Gesprächen eine große Aufgeschlossenheit wahrgenommen“, gibt Walter einen Ausblick auf den kommenden Wahlkampf. Nun gelte es mit einem unabhängigen Blick von außen erst einmal zuzuhören und in einen intensiven Dialog mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern zu treten. „Die Agenda 2036 für Weil der Stadt kann nur gemeinsam gelingen und ich freue mich auf viele Anregungen und Ideen aus der Bürgerschaft“, so Walter abschließend.

Einen ersten Eindruck können sich die Bürgerinnen und Bürger Weil der Stadts am 04. Juli auf dem Wochenmarkt verschaffen, oder ab sofort online unter https://walter-weilderstadt.de/