Bunte Straßenfasnacht in Neuhausen

bei Georg Kost

Der neue HAU HU Faschingsumzug kam an

Wie wäre es mit einem Küsschen? Foto infopress24.de

NEUHAUSEN, 03.03.2019 ( rsr) –  Der Fasching hat nun auch beim Faschingsverein HAU HU in Neuhausen seinen Höhepunkt erreicht. Beim bunten Narrentreiben am Sonntag feierten knapp 4000 Zuschauer  den Fasnetszug im HAU HU-Land.  Überwiegend positiv wurde dabei die gekürzte Umzugstrecke bewertet. Befürchtungen, dass der Faschingsumzug eventuell zu schnell vorbei sein könnte, bestätigten sich nicht. Nicht wenige Besucher lobten die Vielfalt des Zuges. Gerne hätte man allerdings mehr Musikgruppen gehört, die waren in diesem Jahr tatsächlich Mangelware. 
Insgesamt 62 Gruppen bahnten sich ihren Weg von der Aufstellungstrecke über die Furtstraße zur Pforzheimer Straße  hin zur Monbachhalle mit Partyzone.
Angeführt von der Belremgilde und der „Grausamen Barbara“ reihten sich die HAU HU Gardemädchen und Elferrat mit Präsidentin Petra Leicht an der Spitze. Hästräger aus nah und fern folgten und versprühten eine tolle Stimmung unter den Zuschauern. Bonbonregen prasselte von den HAU HU Prinzenwagen. Jim Knopf und die Wickinger schauten ebenso in Neuhausen vorbei, wie  Bar-Bie und Ken. Von den Gemmingern gab es Schmalzbrot und die HAU HU Küche versorgte mit frischem Zweibelkuchen, die Besucher. Die  Hesselbacher Wagenschmiede präsentierte ihren aufwendig gebauten Mississippi – Schaufelraddampfer und die Tübinger Steinis versuchten das Publikum zu knutschen.
Neuhausen bot alles in allem einen kurzweiligen und sehenswerten Umzug.   < Fotogalerie >