Bürgerdialog zur Marktplatz-Gestaltung in Friolzheim

bei Georg Kost

Wo ist die junge Generation?

Zum Bürgerdialog hatte Bürgermeister Michael Seiß eingeladen. Moderiert wurde die Veranstaltung von den Städteplanerinnen Jasmin Kizler, Julia Schütz und Projektleiter Norbert Neuser, von der LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH (KE) aus Stuttgart. (v.l.n.r). Foto: infopress24de

FRIOLZHEIM, 21.11.2022 (rsr) – Der Marktplatz in Friolzheim soll umgestaltet werden. Die Planungen dazu bewegen viele Friolzheimer, denn schließlich geht es um die „gute Stube“ der Heckengäu-Gemeinde.
Am Samstag fand dazu ein Bürgerdialog statt. Rund 40, hauptsächlich ältere Bürgerinnen und Bürger fanden den Weg in die Turn- und Festhalle, zu der Bürgermeister Michael Seiß die Städteplanerinnen Julia Schütz und Jasmin Kizler, sowie Projektleiter Norbert Neuser, von der LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH (KE) aus Stuttgart begrüßte. Die KE begleitet Städte und Gemeinden mit Ideen und Plänen in deren städtebaulichen Entwicklung.

Bevor Ideen und Anregungen zusammengetragen wurden, gab es Informationen zur laufenden Sanierung des Ortskerns mit Rathaus und Mehrzweckgebäude, sowie zum weiteren Vorgehen und Verfahren der Mehrfachbeauftragung.
Mit dem aktuellen Sanierungsgebiet Ortskern II, ebenso, wie im vorangegangenen Sanierungsgebiet Ortskern I, unterstreicht die Gemeinde Friolzheim seit vielen Jahren ihr Engagement, den Ortskern funktional und gestalterisch aufzuwerten. Als Abschluss und Krönung der städtebaulichen Erneuerungsmaßnahmen, soll nun der Marktplatz in der Friolzheimer Ortsmitte ein neues Gesicht erhalten. Die momentan eher unbefriedigende Nutzung möchte man nachhaltig verbessern und ein Ort der Begegnung und des Austausches gestalten.
Dazu ist die Durchführung einer „Mehrfachbeauftragung“ angedacht. Mehrere Landschaftsarchitekturbüros werden hier Entwürfe zur Umgestaltung des Marktplatzes erarbeiten, so Julia Schütz von der KE.
Für viele Bürgerinnen und Bürger als auch für Bürgermeister Michael Seiß stellt die Neugestaltung des Marktplatzes eine Herzensangelegenheit dar, wie häufig herauszuhören war. Und da seitens der Gemeinde bislang noch keinerlei Pläne oder Ideen zu Papier gebracht wurden, so Bürgermeister Michael Seiß, wurde umso mehr, um Vorschläge und Ideen aus der Bevölkerung geworben.
Allerdings hat man sich im Vorfeld bei vier Kommunen informiert, die ähnliche Projekte realisierten, was Jasmin Kizler an Beispielen aus den Gemeinden Magstadt, Oberriexingen, Pleidelsheim und Großbottwar – Winzerhausen dokumentierte.

Um entscheiden zu können, wohin der weitere Planungsprozess zur Neugestaltung gehen soll, sei es von erheblicher Wichtigkeit, die Wünsche und Vorstellungen in der Bevölkerung zu kennen.
Genau hier allerdings gab es Kritik aus den Reihen einiger Bürgerinnen und Bürgern: „Wo ist die junge Generation und ist denen die Zukunft unseres Markplatzes nicht wichtig“, wurde kritisch hinterfragt?

Selbst Bürgermeister Seiß war hier etwas konstatiert, schließlich wolle man mit der Neugestaltung einen Platz mit Aufenthaltsqualität schaffen, den jeder gerne nutzt. Daher wurde im Vorfeld der Veranstaltung neben dem traditionellen Weg, über das Amtsblatt, auch die Social-Media-Kanäle der Gemeinde bedient.

Bürgerinformation zum Marktplatz Friolzheim: Foto: infopress24de
Jasmin Kizler im Gespräch an der Themeninsel Gestaltung des Marktplatz. Friolzheim: Foto: infopress24de
Bürgerinformation zum Marktplatz Friolzheim: Foto: infopress24de
Bürgerinformation zum Marktplatz Friolzheim: Foto: infopress24de
Bürgerinformation zum Marktplatz Friolzheim: Foto: infopress24de
Der Marktplatz in Friolzheim, zentral gelegen und mit viel Potential.Foto infopress24de.
Bürgerinformation zum Marktplatz Friolzheim: Foto: infopress24de