Breitbandnetz kommt nach Bad Liebenzell

bei Georg Kost

Netze BW stellt Stationsgebäude in Monakam auf

BAD LIEBENZELL, 14.03.2020 (pm) –  Seit knapp einem Jahr kümmert sich die Netze BW GmbH als Generalunterunternehmer im Landkreis Calw um den Breitbandausbau in neun Kommunen und stellt dort Glasfasernetze bis in die einzelnen Gebäude her. Seit Ende 2019 erfolgt dafür auch in Bad Liebenzell die Verlegung von Leerrohren, in welche später die Glasfaserkabel eingezogen werden.

Am Dienstag, 17. März, stellt nun die Netze BW im Auftrag der Stadt Bad Liebenzell und des Eigenbetrieb Breitband Landkreis Calw eine sogenannte POP-Stationen (Point of Presence) im Teilort Monakam auf.
Solche Schaltstationen sind notwendig, um das Glasfasernetz optimal betreiben zu können. In diesen Technikzentralen kommt das Nachrichtensignal aus dem landkreisweiten Backbonenetz an und wird auf das Ortsnetz verteilt. Mit der in Bad Liebenzell-Monakam möglichen Kapazität von bis zu 9072 Glasfasern und dem im Landkreis Calw eingesetzten Faserkonzept können etwa 750 Hausanschlüsse versorgt werden.

Die drei Meter mal drei Meter große und rund 17 Tonnen schwere Schaltstelle wird auf der Grünfläche gegenüber des Dorfzentrums in Bad Liebenzell-Monakam aufgestellt. Die komplett ausgestattete Fertigbau-Station mit Unterbrechungsfreier Stromversorgung und Klimatisierung wird auf einem Tieflader angeliefert und mit einem 100-Tonnen-Hebekran mit Mobilteleskop und zwölf Meter Ausleger auf ihren Platz gehoben. Während der Aufstellung muss die Straße Am Klingenwald und die Liebenzeller Straße kurzfristig gesperrt werden. Die Stadt Bad Liebenzell und die Netze BW bitten die Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen.