Brand im Untergeschoß eines Mehrfamilienhaus

bei Georg Kost

Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert schlimmeres

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehrkräfte konnte schlimmeres verhindert werden. Foto KFV Calw Udo Zink

CALW/WILDBERG, 08.11.2019 (pm) – Zu einem Brand im Untergeschoß eines Mehrfamilienhauses wurde gestern Abend die Feuerwehren Wildberg und Gültlingen in den Wildberger Ortsteil Gültlingen gerufen. Das Feuer breitete sich nach Angaben der Feuerwehr schnell über die Holzdecke und Wandverkleidung im gesamten Geschoß aus. An der Türe schlugen die Flammen aus und drohten überzuschlagen und über den Balkon sich in die oberen Geschosse auszubreiten. Nur durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehrkräfte konnte ein ausbreiten verhindert werden. Mittels einer Wärmebildkamera wurden die Räume auf vorhandene Glutnester kontrolliert.

In dem Haus wohnten derzeit sieben tschechische Arbeiter die sich alle glücklicherweise selbst retten konnten. Der Eigentümer war bei Brandausbruch nicht im Haus.
Der Einsatzleiter und Wildberger Kommandant Daniel Nuding sagte: „Zum Glück konnten wir den Brand schnell eindämmen und so die Ausbreitung in die oberen Geschosse verhindern“.
Die Feuerwehr war mit insgesamt 52 Kräften und zehn Fahrzeugen im Einsatz. Der Rettungsdienst ein Notarzt und der Organisatorische Leiter-Rettungsdienst waren mit acht Kräften und vier Fahrzeugen vor Ort. Der DRK-Ortsverein Nagold/ Wildberg wurde ebenfalls alarmiert und eilten mit acht Kräften und zwei Fahrzeugen zum Einsatz. Die Polizei war mit einer Streife vor Ort.