Biet-Pokal Absage

bei Georg Kost

FC Hamberg hofft 2021 das Fußball-Turnier ausrichten zu können

Der 41. Bietpokal ist abgesagt. Archivfoto infopress24.de

NEUHAUSEN/TIEFENBRONN, 19.04.2020  (rsr) – Aufgrund der aktuellen Pandemielage in Deutschland und den damit verbundenen Beschlüssen von Bund und Ländern ist es nicht möglich den Bietpokal 2020 durchzuführen. Mit dieser Meldung ging am Sonntagvormittag der 1. FC Alemannia Hamberg über seine Facebookseite an die Öffentlichkeit. Darin teilt der Verein mit, dass aufgrund des in Baden-Württemberg geltenden Veranstaltungsverbots, das bis mindestens Ende August gelten soll, auch der Fußballspielbetreib untersagt ist.
„Es ist davon auszugehen, aufgrund der aufgezeigten Szenarien des badischen Fußballverbandes, sollte überhaupt noch in diesem Jahr Amateurfußball stattfinden, wird hier versucht die alte Saison zu beenden oder eine neue Runde zu starten. Es wird also auch im Spätsommer/ Herbst kein Zeitfenster geben für diesen Wettbewerb“. Wir hoffen, dass der Bietpokal in seiner 41. Auflage seine Fortsetzung im Jahr 2021 finden kann, so der Wortlaut auf Facebook.