Betrunkener Radfahrer widersetzt sich

bei Georg Kost

Symbolfoto infopress24.de

PFORZHEIM, 15.06.2020 (ots) – Durch den Sturz eines Fahrradfahrers am Samstagmorgen gegen 00:00 Uhr wurden Polizeibeamten des Polizeirevier Pforzheim-Nord auf diesen aufmerksam. Bei der anschließenden Kontrolle teilten anwesende Zeugen den Beamten mit, dass sie beobachteten wie der 26 Jahre alte Mann mit seinem Fahrrad die Bahnhofstraße stadteinwärts fuhr, mit einer Pedale an einem geparkten Roller hängenblieb und stürzte. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Promillewert von weit über zwei Promille.

Während der Kontrollmaßnahme wurde der Mann zunehmend aggressiver und unterschritt trotz mehrmaliger Aufforderung den Mindestabstand gegenüber den Beamten. Noch bevor die Personalien des Mannes feststanden, versuchte er die Örtlichkeit zu verlassen, was nur durch festhalten seitens der Beamten verhindert werden konnte. Der Betrunkene Mann versuchte sich loszureißen weshalb er unter Zwang zu Boden gebracht werden musste. Auch hier wehrte sich der Mann zu und beleidigte die eingesetzten Beamten.
Im Anschluss wurde der 26-jährige in die Gewahrsamseinrichtungen des Polizeirevier-Nord gefahren. Nach der Entnahme einer Blutprobe, konnte er dort seinen Rausch ausschlafen. Während der Widerstandshandlungen wurde glücklicherweise niemand verletzt.