Auseinandersetzung in Linienbus

bei Georg Kost

Nicht korrekt getragene Mund-Nasen-Maske vermutlich Ursache

Symbolfoto © infopress24.de

LEONBERG, 21.08.2020 (ots) – Am Donnerstag gegen 20:30 Uhr befand sich eine 69-jährige Frau, die mutmaßlich alkoholisiert war, in der Straße „Alter Bahnhofweg“ in Leonberg-Höfingen als Fahrgast in einem Bus der Linie 651. Nach bisherigen Erkenntnissen soll die 69-Jährige eine 17-Jährige angesprochen haben, weil diese ihre Mund-Nasen-Maske vermutlich nicht korrekt getragen hatte.
Die 17-Jährige, die als Fahrgast eine Reihe vor der älteren Frau saß, entgegnete daraufhin eine verbale Äußerung, die dazu führte, dass die 69-Jährige die Jugendliche mit der flachen Hand geschlagen haben soll. Zudem soll die Angreiferin die 17-Jährige mit einem zuvor ausgezogenen Schuh attackiert haben. Hierbei soll sie noch eine 19-Jährige getroffen haben, die als Begleiterin der 17-Jährigen, ebenfalls im Bus saß.

Derzeit ist nur bekannt, dass die beiden Geschädigten keine sichtbaren Verletzungen erlitten haben. Darüber hinaus muss noch geklärt werden, ob die 69-Jährige, die mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen muss, bei der Auseinandersetzung verletzt wurde. Die polizeilichen Ermittlungen zu den näheren Umständen des Geschehens dauern noch an.