Arbeitgeber für ge­sell­schaft­li­ches En­ga­ge­ment nominieren

Ehrenamtlich tätige Feuerwehrangehörige werden häufig während der Arbeitszeit gerufen. Arbeitgeber, die diesen gesellschaftlichen Auftrag unterstützen, sollen ausgezeichnet werden. Foto infopress24.de

STUTTGART, 28.01.2018 (pm) – Hinter jedem ehrenamtlich engagierten Feuerwehrangehörigen steckt ein Arbeitgeber, der dieses ehrenamtliche Engagement unterstützt. Diese Arbeitgeber, die das Feuerwehrwesen fördern, zeigen gesellschaftliches Engagement.

In einer Feierstunde im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration wurden im vergangenen Jahr insgesamt 38 Arbeitgeber aus Baden-Württemberg ausgezeichnet, die ihren ehrenamtlich engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglichen, dass sie bei einem Notfall während der Arbeitszeit unverzüglich in den Einsatz gehen können.

Für die diesjährige Auszeichnungsrunde können nun wieder bis spätestens 30. April 2018 Arbeitgeber nominiert werden, die das Feuerwehrwesen besonders fördern und das Ehrenamt in der Feuerwehr besonders unterstützen. Dazu sind die Kommunen und Feuerwehren aufgerufen diese Aktion zu unterstützen.

Die Auszeichnung wird für die Dauer von fünf Jahren vergeben und kann auf Antrag bei Fortbestehen der Vergabevoraussetzungen verlängert werden. Den Antrag auf Verlängerung kann auch der Betrieb stellen.  Fallen die Vergabevoraussetzungen vor Ablauf der fünf Jahre weg, kann die Auszeichnung widerrufen werden.

Die Richtlinien für die Vergabe der Auszeichnung wird in einem Formular des Landesfeuerwehrverband Baden Württemberg dargestellt.  Die Vorschläge können formlos beim Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration eingereicht werden.