Angehörige mit Demenz richtig pflegen

bei Georg Kost

Im Herbst ein mehrteiliges Seminar geplant

Symbolfoto LRA Böblingen

BÖBLINGEN, 24.08.2021 (pm) – Demenz-Erkrankungen gehören inzwischen zu den Volkskrankheiten. Da die Zahl der Älteren in unserer Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten zugenommen hat, ist auch die Zahl der an Demenz erkrankten Menschen gestiegen. Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft schätzte die Zahl der Erkrankten im Jahr 2020 auf 1,6 Millionen. Etwa zwei Drittel dieser Menschen werden in der eigenen Häuslichkeit versorgt, betreut und gepflegt, meist zum Teil oder vollständig von Angehörigen.

Da beispielsweise die Alzheimer-Erkrankung oft über ein Jahrzehnt andauert, versorgen und pflegen die Angehörigen die Erkrankten häufig jahrelang. Diese Aufgabe ist oftmals sehr belastend und kann an physische und psychische Grenzen führen. Dazu kommt, dass sie zeitlich sehr eingespannt und immer angebunden sind.

Der Pflegestützpunkt Landkreis Böblingen bietet gemeinsam mit der iav-Stelle GERN (Gärtringen, Ehningen und Nufringen) im Herbst ein mehrteiliges Seminar zur Unterstützung von pflegenden Angehörigen an. Teilnehmende erhalten dort Informationen zu Demenzerkrankungen und dem Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen und können sich mit anderen Betroffenen über ihre Erfahrungen austauschen.

Geplant ist die achtteilige Veranstaltung ab dem 04.10. in Nufringen, jeweils Montagnachmittag. Interessierte können sich bereits ab sofort bei Regina Stukenborg, Pflegestützpunkt Landkreis Böblingen, Standort Herrenberg (Tel 07031/663-2878) über alles Weitere informieren und zum Seminar anmelden.