Am Ende fehlt das Quäntchen Glück

Kreisklasse A2 Pforzheim: 1.FC Schellbronn – TuS Ellmendingen 1:2 (1:1)

bei Georg Kost

Trotz aufopferungsvollem Kampf verliert der 1. FC Schellbronn mit 1:2

1.FC Schellbronn – TuS Ellmendingen (rot), 1:2 Foto: infopress24.de

NEUHAUSEN-SCHELLBRONN, 07.11.2021 (rsr) – Die Überraschung des 12. Spieltages im Spiel der Kreisklasse A2 Pforzheim, zwischen dem 1. FC Schellbronn und Tabellenführer TuS Ellmendingen fand in der 87. Spielminute mit dem 1:2 Siegtreffer der Gäste ein abruptes Ende. Der Sieg der TuS Ellmendingen darf als verdient, aber schmeichelhaft gesehen werden. Der Tabellenführer konnte letztlich nicht vollends überzeugen.
Die Gastgeber machten des den „Winzern“ schwer und hätten aufgrund der kämpferischen Leistung durchaus einen Punkt verdient gehabt. Die Führung zum 1:0 aus Sicht der TuS Ellmendingen erzielte Ken Hoffman (20.), die Patrick Teixeira (28.) zum 1:1 egalisierte.
Mit diesem Ergebnis wurden, in der von Schiedsrichter Erik Flaxmeiner geleiteten Partie, die Seiten gewechselt.
Im zweiten Spielabschnitt schalteten die TuS Ellmendingen einen Gang höher und beschäftigten die „Löwen“ viel zu häufig in der Defensivarbeit. Ein Tor allerdings wollte nicht gelingen, gleichwohl hatte Schellbronn Chancen. Mit fortlaufender Dauer wurde das Spiel ruppiger. Am Ende ging Schellbronn trotz guter Leistung als Verlierer vom Platz. Den erlösenden Treffer der Gäste zum 1:2 erzielte Niklas Schneider.

Die Elf um Trainer Timo Gerken und Roberto Salicandro tritt am kommenden Spieltag bei der SG Unterreichenbach – Schwarzenberg an, eine Aufgabe die mit der heute gezeigten Leistung nicht aussichtslos erscheint.
Die SG Unterreichenbach – Schwarzenberg siegte heute beim SV Büchenbronn 2 mit 5:1 Toren und belegt Platz drei der Tabelle.   < Der Spieltag im Überblick >