Alter und neuer Sieger heißt FV Tiefenbronn

bei Georg Kost

Torschützenkönig Alex Jawo vom FV Tiefenbronn

Alter und neuer Bietpokalgewinner FV Tiefenbronn. Foto infopress24.de

Neuhausen-Steinegg, 23.07.2017 (rsr) – Der FV Tiefenbronn ist der alte und neue Bietpokalsieger. Im Finale gegen die Überraschungsmannschaft des Turniers, den 1. FC Steinegg unterlagen die Gastgeber mit 0:3 (0:1) Toren. Im kleinen Finale siegte der 1. FC Schellbronn mit 4:1 über den 1. FC Alem. Hamberg.
Torschützenkönig des Turniers wurde Alex Jawo vom FV Tiefenbronn, der das Leder sechsmal in die Maschen setzte. Bei der Siegerehrung, im Beisein von Bürgermeister Oliver Korz und Stefan Kunle, in Vertretung von Frank Spottek, wurden vom Vorsitzenden des 1. FC Steinegg, Uwe Birringer zum Abschluss des 38. Bietpokalturniers die Pokale überreicht. 

Igor Anselm mit dem 3:0 für den 1. FC Schellbronn. Foto infopress24.de

Im Spiel um Platz drei trafen der 1. FC Alem. Hamberg und der 1. FC Schellbronn aufeinander. Der neuformierte FC Hamberg ließ am Finaltag etwas an Spritzigkeit vermissen. Ein “Sonntagschuss“ von Dominik Bischoff (37.) bedeute die knappe Halbzeitführung für den 1.Fc Schellbronn. Philip Hofsäß ließ (47.) die 2:0 Führung der Löwen folgen, die Igor Anselm (51.) auf 3:0 schraubte. Den Anschlusstreffer markierte Fabio Fortuna (73.). Den Schlusspunkt setzte schließlich Patrick Teixeira (86.) zum Endstand von 4:1 für Schellbronn.

1.FC Alem Hamberg – 1. FC Schellbronn 1:4 (0:1)
Aufstellung 1. FC Alem. Hamberg Thomas Lauser, Semih Erdogdu, Sven Kieselmann, Siegfried Ruck, Manuel Pföhler, Hakan Aldirmatz, Luca Beyer, Nico Kastner, Feyyaz Köse, Mate Mihalj, Oktay Turhan
Auswechselspieler: Fabio Fortuna, Robin Rapp, Sven Walz
Trainer Zeki Muharemi

Aufstellung 1.FC Schellbronn Tilve Juan Teixeira, Tolga Kurt, Meflet Musturuk, Pascal Fehrle, Pfilip Hofsäß, Oussama Hadjar Merhoum, Dominik Bischoff, Frieder Nonnemann, Sascha Monteserrato, Igor Anselm, Sinan Marangoz
Auswechselspieler: Dennis Hollik, Timo Gerken, Taha Sahin, Patrick Teixeira, Roberto Salicandro
Trainer: Timo Gerken
Schiedsrichter: Thomas Knechtberger
Torfolge: 0:1 (37.) Dominik Bischoff, 0:2 (47.) Philip Hofsäß, 0:3 (51.) Igor Anselm, 1:3 (73.) Fabio Fortuna, 1:4 (86.) Patrick Teixeira

 

Daniel Weishäupl (links) vom FV Tiefenbronn schießt Steineggs Jan Pojtinger „ab“. Foto Infopress24.de

Der C-Ligist 1. FC Steinegg stand im Juli 1988 letztmals in einem Finale des Bietpokals. Damals wie heute hieß der Gegner FV Tiefenbronn. Dass die Aufgabe für Steinegg äußert schwer werden würde stand außer Frage, schließlich hatte der FV Tiefenbronn das Turnier in den Gruppenspielen, sowie im Halbfinale souverän beherrscht. Dazu verfügt Tiefenbronn mit Alex Jawo über einen Spieler mit Torgarantie. Diesem Ruf wurde der vom CfR Pforzheim gekommen Stürmer mit dem Führungstreffer (26.) gerecht. Die Gastgeber sahen sich im ersten Spielabschnitt überwiegend in der Defensive beschäftigt, was Patrick Rödig (36.) zur 2:0 Führung für den Biet – Pokalverteidiger nutzte.
Im zweiten Spielabschnitt kam Steinegg etwas besser ins Spiel, um sich seinerseits einige wenige Chancen zu erspielen. Ein von Kevin Claus verwandelter Elfmeter (68.) sorgte schließlich für den 3:0 Endstand und den erneuten Bietpokalgewinn des FV Tiefenbronn, der damit bereits zum elften Mal in dem traditionsreichen Bietpokalturnier als Sieger vom Platz ging.

1.FC Steinegg – FV Tiefenbronn 0:3 (0:2)
Aufstellung 1.FC Steinegg: Luca Müller, Sebastian Pojtinger, Rico Rubel, Jan Pojtinger, Mohamed EL Alachaher, Yasin Aktas, Marius Pojtinger, Emre Agca, Sandro Zundel, Lars Hausmann, Patrick Hummel
Auswechselspieler: Patrick Wyrwich, Adam Ali, Martin Jost, Dario Maran, Marius Socha, Dennis Dölz Trainer Jan Pojtinger, Wolfgang Köster

Aufstellung FV Tiefenbronn: Yannick Bogner, Kevin Claus, Fabian Kühn, Aron Leicht, Daniel Weishäupl, Patrick Rödig, Christopher Romeinko, Jonas Dietrich, Alex Jawo, Daniel Bossert, Nelu Emanuel Moldovenau
Auswechselspieler: Barkin Saytas, Fatih Yarim, Leon Sträter, Marcel Ruis
Trainer: Adnan Akyüz
Schiedsrichter: Alayan Baris
Torfolge: 0:1 (26.) Alex Jawo; 0:2 (36.) Patrick Rödig, 0:3 (68.) Kevin Claus

 

Der 1. FC Steinegg, als Ausrichter äußerte sich am Abend zufrieden mit dem Verlauf des Bietpokals. Der 38. Bietpokal sei in allen Belangen ein Erfolg gewesen, hieß es. Bei den insgesamt fünf Spieltagen wurden von den teilnehmenden Mannschaften attraktiver Fußballsport geboten, der Vorfreude auf die anstehende Verbandsrunde macht. Zudem hat der Bietpokal mit der Rückkehr des 1. FC Alem. Hamberg, und dem wiedererstarkten 1. FC Steinegg wieder an Attraktivität gewonnen, wovon alle Fußballverein im Biet und vor allem die Zuschauer profitieren werden.  Der 39. Bietpokal findet 2018 beim TSV Mühlhausen statt.

Eine ausführliche Bildernachlese findet sich in der Infopress-Fotogalerie.

 

Endplatzierung 38. Bietpokal 2017
1. FV Tiefenbronn
2. 1. FC Steinegg
3. 1. FC Schellbronn
4. 1.FC Alem. Hamberg
5. TSV Mühlhausen
6. SV Neuhausen

Der 38.Bietpokal 2017 wird präsentiert von:
PORTH + BEHRENDS dem Autospezialisten in Neuhausen
STEUERKANZLEI SCHMID ihrem Steuerberater in Neuhausen
MORLOCK FENSTERBAU ihrem Fensterbau-Spezialist in Neuhausen-Steinegg
MÜLLER BODEN dem Spezialist für Fußböden aller Art in Neuhausen

         

 

Gruppe 1                                                       Gruppe 2
FV Tiefenbronn                                              1. FC Schellbronn
SV Neuhausen                                               1.FC Alem. Hamberg
1. FC Steinegg                                               TSV Mühlhausen

Spielplan/Ergebnisse und Rahmenprogramm Bietpokal 2017

Dienstag 11.Juli 2017 – Vorrundenspieltag
18.30 Uhr FV Tiefenbronn : SV Neuhausen 4:2
20.00 Uhr 1.FC Schellbronn : 1.FC Alemannia Hamberg  2:3

Donnerstag 13.Juli 2017 – Vorrundenspieltag
18.30 Uhr SV Neuhausen : 1.FC Steinegg  2:3
20.00 Uhr 1.FC Schellbronn : TSV Mühlhausen 3:2

Dienstag 18. Juli 2017- Vorrundenspieltag
18.30 Uhr FV Tiefenbronn : 1.FC Steinegg 2:1 (2:1)
20.00 Uhr 1.FC Alemannia Hamberg : TSV Mühlhausen 2:1 (1:0)

Donnerstag 20.Juli 2017- Halbfinalspieltag
18.30 Uhr Halbfinale 1: 1.FC Alem. Hamberg  – 1. FC Steinegg  2:3 (1:1)
20.00 Uhr Halbfinale 2: FV Tiefenbronn  – 1. FC Schellbronn  4:0 (1:0)

15.00 Uhr Spiel um Platz 3, 1. FC Alem. Hamberg  – 1. FC Schellbronn 1:4 (0:1)
17.00 Uhr Endspiel, 1. FC Steinegg – FV Tiefenbronn 0:3 (0:1)

Siehe auch……

http://infopress24.de/38-bietpokal-fotogalerie/
http://infopress24.de/fv-tiefenbronn-und-fc-hamberg-mit-auftaktsiegen/

http://infopress24.de/fv-tiefenbronn-gilt-als-favorit-beim-bietpokal/

 

 

Die Biet-Pokalsieger seit Gründung im Jahr 1980

2017 FV Tiefenbronn (Austragung in Steinegg)
2016 FV Tiefenbronn  (Austragung in Tiefenbronn)
2015 SG Neuhausen/Hamberg 1  (Austragung in Schellbronn)
2014 1.FC Schellbronn  (Austragung in Hamberg)
2013 1.FC Alem. Hamberg  (Austragung in Neuhausen)
2012 SV Neuhausen  (Austragung in Mühlhausen)
2011 SV Neuhausen  (Austragung in Steinegg)
2010 SV Neuhausen  (Austragung in Tiefenbronn)
2009 SV Neuhausen  (Austragung in Schellbronn)
2008 1.FC Alem. Hamberg  (Austragung in Hamberg
2007 SV Neuhausen (Austragung in Neuhausen)
2006 TSV Mühlhausen (Austragung in Mühlhausen)
2005 SV Neuhausen (Austragung in Steinegg)
2004 SV Neuhausen (Austragung in Tiefenbronn)
2003 FV Tiefenbronn (Austragung in Schellbronn)
2002 1.FC Alem. Hamberg (Austragung in Hamberg)
2001 FV Tiefenbronn  (Austragung in Neuhausen)
2000 1.FC Alem. Hamberg  (Austragung in Mühlhausen)
1999 FV Tiefenbronn (Austragung in Steinegg)
1998 FV Tiefenbronn  (Austragung in Tiefenbronn)
1997 1.FC Schellbronn (Austragung in Schellbronn)
1996 1.FC Alem. Hamberg (Austragung in Hamberg)
1995 FV Tiefenbronn  (Austragung in Neuhausen)
1994 1.FC Schellbronn (Austragung in Mühlhausen)
1993 FV Tiefenbronn (Austragung in Steinegg)
1992 1.FC Schellbronn (Austragung in Tiefenbronn)
1991 FV Tiefenbronn  (Austragung in Schellbronn)
1990 TSV Mühlhausen (Austragung in Hamberg)
1989 SV Neuhausen (Austragung in Neuhausen)
1988 FV Tiefenbronn (Austragung in Mühlhausen)
1987 FV Tiefenbronn (Austragung in Steinegg)
1986 TSV Mühlhausen (Austragung in Tiefenbronn)
1985 1.FC Steinegg (Austragung in Schellbronn)
1984 TSV Mühlhausen (Austragung in Hamberg)
1983 SV Neuhausen (Austragung in Neuhausen)
1982 1.FC Steinegg  (Austragung in Mühlhausen)
1981 1.FC Steinegg  (Austragung in Steinegg)
1980 SV Neuhausen (Austragung in Tiefenbronn)