Alemannia Hamberg feiert knappen Sieg

1.FC Dietlingen übernimmt nach Sieg beim SV Neuhausen die Tabellenführung

Der SV Neuhausen hat das Nachholspiel gegen den 1.FC Dietlingen (blau) mit 0:3 verloren. Dietlingen hat damit wieder die Tabellenführung der Kreisklasse A2 Pforzheim übernommen. Foto © Infopress24.de

NEUHAUSEN, 01.11.2018 (rsr) – Mit einem 3:0 Sieg beim SV Neuhausen schießt sich der 1.FC Dietlingen zurück an die Tabellenspitze. Die Gäste gingen durch Tobias Ehrismann (3.) früh in Führung. Als Daniel Ehrismann (17.) das 0:2 folgen ließ schien die Partie gelaufen. Dietlingen war im ersten Spielabschnitt das klar spielbestimmende Team. Nach der Pause fand der SV Neuhausen besser in Spiel, während Dietlingen sich weitgehende in die Defensive zurückzog. In dieser Phase verpasste Neuhausen die Chance auf den Anschlusstreffer. Als Onur Yavuz (72.) schließlich zum 0:3 einschoss, war das Spiel entschieden.Kurz vor Spielende gab es noch Gelb-Rot für einen Akteure des SV Neuhausen.
Mit dem ungefährdeten Sieg schießt sich Dietlingen zurück an die Tabellenspitze der Kreisliga A2 Pforzheim, vor der SpG Unterreichenbach/Schwarzenberg, und dem 1.FC Hamberg. Der SV Neuhausen rutscht auf Rang fünf ab.

Im Spiel zwischen dem 1. FC Hamberg und der TuS Ellemdingen stand er Unparteiische im Mittelpunkt des Geschehens. Foto © infopress24.de

Nach zwei Niederlagen in Folge ist der 1.FC Alem. Hamberg zurück in der Spur. Im Nacholspiel feierte die Alemannia gegen die TuS Ellmendingen einen knappen 1:0 Erfolg. In diesem Spiel standen allerdings nicht unbedingt die Spieler im Mittelpunkt, sondern der Unparteiische, der sich den Unmut der TuS Ellmendingen auf sich zog.
Ausgangspunkt war ein Freistoß von Dominik Zenko (14.) der zum 1:0 führte. Ellmendingens Torspieler hatte offenbar die Spielfreifreigabe durch den Unparteiischen nicht mitbekommen, während der noch mit dem Stellen der Mauer beschäftigt war und der Ball unhaltbar in den Maschen landete.
Danach sah sich der Schiedsrichter zahlreichen Anschuldigen ausgesetzt, in deren weiteren Folge er den Gästelinienrichter austauschen ließ, aber auch einen Zuschauer vom Spielfeldrand verwies.
Auch die Spieler der TuS Ellmendingen haderten mit den Entscheidungen des Schiedsrichters. Dies hatte im Laufe der Spielzeit zwei Platzverweise zur Folgen. Im ersten Spielabschnitt gab es die Gelb-Rote Karte und in der Nachspielzeit die Rote Karte.   >Der Spieltag im Überblick<