Alarmstufe Rot

bei Georg Kost

Corona-Pandemie stoppt Kulturleben

Die Theaterschachtel Neuhausen leuchtet im Rahmen der bundesweiten Aktion „Night of Light“ in rot. Foto infopress24.de

NEUHAUSEN, 22.06.2020 (rsr) – Die Corona-Pandemie hat dem Kulturleben buchstäblich den Stecker gezogen. Innerhalb kürzester Zeit wurde der Veranstaltungswirtschaft die Arbeitsgrundlage entzogen. Nun drohen Pleitewellen enormen Ausmaßes und das mit gravierenden Folgen für den Arbeitsmarkt und die kulturelle Vielfalt als tragende Säule unserer Gesellschaft.
Mit der Aktion „Night of Light“ hatte die Veranstaltungswirtschaft, zu einer konzertierten Aktion am heutigen Abend aufgerufen, um ein Zeichen für eine vom Aussterben bedrohten Branche zu setzen. Gleichzeitig will man zum Dialog mit der Politik aufzurufen, um Lösungen und Wege aus der dramatischen Lage zu finden.
An der bundesweiten Aktion beteiligte sich am Abend auch die Theaterschachtel Neuhausen.

Die Kulturschaffenden Anne und Matthias von der Vring hüllten dabei die Theaterschachtel in rotes Licht, um so ein Zeichen der Solidarität mit allen anderen Kulturschaffenden zu bekunden und gleichzeitig auf die prekäre Situation ihrer Theaterschachtel aufmerksam zu machen.
Die derzeitigen Hilfsprogramme für die Veranstaltungswirtschaft bestehen im Wesentlichen aus Kreditprogrammen, die jedoch eine erneute Zahlungsunfähigkeit in Verbindung mit der Überschuldung der betroffenen Unternehmen zur Folge haben werden.