44-Jähriger in Spielothek zusammengeschlagen

bei Georg Kost

Kontrahenten standen vermutlich unter Alkoholeinwirkung

Symbolfoto infopress24.de

LEONBERG, 17.08.2020 (ots) – Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 19-Jährigen, der am Sonntagmittag einen 44-Jährigen in einer Spielothek in Leonberg – Eltingen schwer verletzt haben soll. Die beiden Männer betraten gegen 12.00 Uhr miteinander rangelnd die Spielhalle in der Leonberger Straße. Während der weiteren körperlichen Auseinandersetzung habe der 19-Jährige seinen Kontrahenten geschubst, der hierauf hart am Boden aufschlug. Anschließend soll der 19-Jährige dem am Boden liegenden Mann mehrmals ins Gesicht getreten und sich schließlich auf ihn gesetzt haben. Dann habe er weiter mit seinen Fäusten auf das Opfer eingeschlagen, bis ihn ein 41 Jahre alter Zeuge von dem 44-Jährigen wegzog. Nachdem der 19-Jährige zunächst nur schwer zurück gehalten werden konnte, flüchtete er schlussendlich zu Fuß. Eine Angestellte der Spielhalle alarmierte die Polizei. Der Zeuge leistete erste Hilfe, nachdem der 44-Jährige kurzzeitig bewusstlos geworden war.
Der schwer verletzte Mann wurde durch einen angeforderten Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Anhand weiterer Ermittlungen vor Ort konnte ein Tatverdächtiger identifiziert werden. Wenig später wurde der 19-Jährige von Polizeibeamten an seiner Wohnanschrift vorläufig festgenommen und zum Polizeirevier Leonberg gebracht. Im Anschluss an die durchgeführten polizeilichen Maßnahmen wurde er auf freien Fuß entlassen. Wie es zu dem Streit zwischen den beiden Männern, die beide vermutlich stark alkoholisiert waren, kam, ist noch nicht geklärt.