36-Jährigen in Gewahrsam genommen

bei Georg Kost

Kontrahenten mehrfach geschlagen  

Symbolfoto infopress24.de

LEONBERG, 22.05.2020 (ots) – Nach einer Auseinandersetzung, die sich am Donnerstag gegen 20:25 Uhr in der Rutesheimer Straße in Leonberg zugetragen hat, musste ein 36-jähriger Mann von der Polizei in Gewahrsam genommen werden.
Aus noch ungeklärter Ursache ist der 36-Jährige in einer Sozialunterkunft mit einem 39-jährigen Bewohner in Streit geraten. Hierbei soll der 36-Jährige seinen älteren Kontrahenten mehrfach geschlagen haben. Nachdem die Polizei über den lautstarken Streit informiert worden war, fuhren zwei Streifen des Polizeireviers Leonberg zur genannten Örtlichkeit. Vor Ort trafen die Beamten die beiden Männer in der Unterkunft an.
Im Zuge der darauffolgenden Sachverhaltsklärung erhob sich der 36-Jährige, der sich gegenüber den Einsatzkräften verbal aggressiv gezeigt hatte, plötzlich aus seinem Stuhl und ging in drohender Haltung auf den 39-Jährigen zu. Als er im weiteren Verlauf sein Opfer am Hals würgte und gegen den Kopf schlug, ging ein Polizist dazwischen und trennte die Männer voneinander.
Anschließend hielt der Beamte den Querulanten fest. Der 36-Jährige sperrte sich und versuchte sich aus dem Festhaltegriff zu lösen. Nachdem er obendrein noch bedrohlich seinen Arm erhoben hatte, musste er zu Boden gebracht und mittels Handschließen unter erheblichen Kraftaufwand gefesselt werden. Im Anschluss fand im Krankenhaus eine Haftfähigkeitsprüfung statt und der 36-Jährige, der mutmaßlich unter Alkoholeinfluss stand, verbrachte die restliche Nacht in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Leonberg. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte rechnen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde niemand verletzt.