25-Jähriger baut Unfall und wird verletzt

Kennzeichen wurde in Wurmberg gestohlen

bei Georg Kost

Mit gestohlenen Kennzeichen und ohne Führerschein unterwegs

Symbolfoto: infopress24-de

PFORZHEIM, 30.09.2022 (pol) – Verletzt worden ist ein 25-Jähriger bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen in Pforzheim, nachdem er mutmaßlich ohne Führerschein, dafür aber mit gestohlenen Kennzeichen mit dem Auto unterwegs war.
Dem derzeitigen Stand der Ermittlungen zufolge, soll der 25-Jährige gegen 7 Uhr zunächst über die Parkstraße in den Altstädter Kirchenweg gefahren sein und dort einen Lichtmast gestreift haben. Offenbar ohne anzuhalten soll er dann weitergefahren und von der Zerrennerstraße aus zügig in die Leopoldstraße abgebogen sein, wo der Wagen an der Roßbrücke dann gegen eine Fußgängerfurt stieß und zum Stehen kam. Der 25-Jährige wurde nach derzeitigem Stand leicht verletzt, weiterhin entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden von insgesamt rund 15.000 Euro. Die hinzugeeilten Polizeibeamten entdeckten, dass der 25-Jährige nicht über eine gültige Fahrerlaubnis verfügt. Außerdem stellte sich heraus, dass die an dem Auto angebrachten Kennzeichen Anfang August in Wurmberg gestohlen wurden. Da zudem das ganze Auto nach Cannabis roch und die Einsatzkräfte darin Gegenstände auffanden, die typisch für den Gebrauch von Drogen sind, musste der 25-Jährige zudem eine Blutprobe abgeben. Es erwarten ihn nun gleich mehrere Anzeigen.