14 -Jährige drohte vom Dach zu springen

bei Georg Kost

Großeinsatz für Rettungsdienst und Polizei

Symbolfoto © infopress24.de

LEONBERG, 19.11.2020 (ots) – Eine 14 Jahre alte Jugendliche löste am Mittwochabend einen Einsatz am Bahnhof Leonberg aus, an dem neben dem Polizeirevier Leonberg und der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg auch die Freiwillige Feuerwehr Leonberg sowie der Rettungsdienst beteiligt waren. Vermutlich unter dem Eindruck einer psychischen Ausnahmesituation stehend, hatte sie sich in das achte Stockwerk eines Parkhauses begeben und anschließend das Dach des Aufzuganbaus erklommen. Beamte des Polizeireviers Leonberg, die nach dem Mädchen fahndeten, konnten sie dort gegen 21.15 Uhr feststellen. Den Polizisten gelang es, mit der 14-Jährigen, die drohte vom Dach herunter zu springen, ins Gespräch zu kommen.

Zeitgleich wurden die Feuerwehr sowie der Rettungsdienst samt Notarzt hinzugezogen. Die Bahnhofstraße musste in beide Richtungen gesperrt werden. Auch der Oberbürgermeister befand sich vor Ort. Speziell geschulte Beamte der Kriminalpolizei wurden ebenfalls alarmiert. Eine Polizistin des Polizeireviers konnten zwischenzeitlich eine gute Verbindung zu der Jugendlichen aufbauen.

Unterstützt durch einen Kriminalbeamten konnte sie sie letztlich überzeugen, vom Dach herunterzusteigen. Das Mädchen wurde anschließend in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.