1. FC Hamberg behauptet Tabellenführung

1. FC Steinegg kann nicht mehr gewinnen

Hambergs Köse klärt per Kopfball. infopress24.de

NEUHAUSEN, 13.05.2018 (rsr) – Die Fußballsaison 2017/18 geht so langsam auf die Zielgerade. Die Aufstiegs- und Abstiegsfrage steht  dabei im Mittelpunkt des Interesses. Entsprechend lebt der Fußball von Emotionen und die gab es am heutigen Spieltag zu Haufen.
Im Spitzenspiel der Kreisklasse B2 Pforzheim musste Tabellenführer 1. FC Alem. Hamberg beim SV Huchenfeld 2 antreten. Beide Vereine trennt lediglich ein Punkt. Klar war, dass beide Mannschaften alles aufbieten mussten, um für sich die Punkte zu sichern.
Den besseren Start erwischten die Gastgeber. Marvin Gammert (14.) sorgte für die 1:0 Pausenführung, die Gammert im zweiten Durchgang  (48.) auf 2:0 erhöhte. Zwei Treffer von Manuel Pföhler (65. und 78.) brachten Hamberg wieder ins Spiel.
Dramatik dann nochmals kurz vor Spielende, als Felix Holzhausen (86.) die erneute Führung für Huchenfeld erzielte. Sascha Burger (89.) sorgte schließlich für den 3:3 Endstand und damit für eine alles in allem, gerechte Punkteteilung.

Michael Dörwang mit Hackentrick im Spiel SV Neuhausen gegen den 1. FC Steinegg. Foto infopress24.de

Kreisklasse C2 Pforzheim:
Auf Nachbarschaftshilfe konnte der 1. FC Steinegg im Kampf um den Aufstieg beim SV Neuhausen 2 nicht hoffen. Ganz im Gegenteil. Neuhausen erwischte den besseren Start und profitierte durch einen von Michael Dörwang verwandelten Strafstoß (9.) zum 1:0.  Den Ausgleich besorgte Marius Pojtinger (19.)  worauf Roman Steinecker (25.) die erneute Führung für die Gastgeber besorgte.

Wohl unter dem Druck im Aufstiegskampf unbedingt punkten zu müssen, verkrampfte der 1.FC Steinegg zusehends, insbesondere auch weil zu viele Chancen liegen blieben. Spielertrainer Jan Pojtinger bracht sein Team mit dem 2:2 Ausgleich (61.) wieder ins Spiel. Mit einem sehenswerten Freistoßtreffer durch Steinegg Sandro Zundel  (84.) gingen die Gäste erstmals in Führung.  Dass sich Steinegg dann um den verdienten Lohn brachte muss sich die Elf und der Cleverness von Neuhausens Thorsten Talmon selbst zuschreiben. Während sich Steineggs Torspieler Müller und Jan Pojtinger nicht einige waren, viel Thorsten Talmon im Kampf um den Ball so geschickt, dass der Unparteiische erneut auf den Elfmeterpunkt zeigte. Diese Chance ließ sich Thomas Talmon nicht nehmen (87.), um zum 3:3 Endstand einzuschießen.

Ein Debakel erlebte der TSV Mühlhausen 2 mit einer 10:0 Niederlage beim VfL Höfen 2.
Bereits am Freitag war der 1. FC Schellbronn 2 beim FV Wildbad 2 mit 6:0 unterlegen. Aus der Wertung genommen wurde zwischenzeitlich aufgrund von Spielermangel, der FV Tiefenbronn 2.

Kein Problem hat Engelsbrands Torspieler mit Schindeles Schuss. Foto infopress24.de

Kreisklasse A2 Pforzheim:
Berechtige Hoffnung darf sich der TSV Mühlhausen im Abstiegskampf der Kreisklasse A2 machen. Beim VfL Höfen feierte die Elf von der Würm eine 1:2 Sieg und liegt jetzt mit 32 Punkten auf Rang 12 vor Calmbach und dem 1. FC Schellbronn. Schellrbonn unterlag beim 1.FC 08 Birkenfeld mit 1:3 und steht vor Dobel und Absteiger Gräfenhausen weiter auf einem Relegationsplatz.

Verloren hat der FV Tiefenbronn sein Gastspiel bei der SG Unterreichenbach/Schwarzenberg mit 1:5.
Ohne Punkte blieb zudem der SV Neuhausen. Gegen einen gut aufgestellten 1. FC Engelsbrand unterlag man mit 2:5 Toren.

< Der Spieltag im Überblick >