Friolzheimer Nationalfeiertag leicht verregnet

Ohne Regenschirm ging beim 185. Pfingstmarkt in Friolzheim fast nichts. Foto Infopress24.de

Friolzheim, 05.06.2017 (rsr) –  Die Hoffnung auf schönes Wetter beim 185. Friolzheimer Pfingstmarkt wurde zum Auftakt recht schnell zerstört. Dabei hatte es anfangs noch recht gut ausgesehen, doch ausgerechnet zur Hauptzeit entleerten sich dicke Regenwolken über Friolzheim, was bei Marktbetreibern und Ständlesbetreibern zu langen Gesichtern führte.

Wie schon im letzten Jahr gestaltete sich der „Friolzheimer Nationalfeiertag“ regnerisch und nasskaltRegenschirme waren in den Vormittagsstunden der Renner, sofern man sie im Angebot hatte.
Erst in den Nachmittagsstunden zeigte sich Petrus versöhnlicher und sendete geballte Sonnenstrahlen ins Heckengäu nach Friolzheim. Jetzt machte das Bummeln, vorbei an den Marktständen wieder Spaß und zog Besucher an. Dennoch, die Vereine litten unter den wechselhaften Wetterbedingungen. Das Vormittagsgeschäft blieb weit hinter den Erwartungen. Anstelle eines kühlen Bieres wurde häufiger nach Kaffee und anderen warmen Getränken verlangt.

Rund 130 Marktbeschicker präsentierten von 8-18 Uhr ihre Waren. Und da gab es so einiges, brauchbares oder weniger nützliches. Angefangen von der Autopflege über Obst und Gemüse bis bin zur Zange, konnte, wer wollte alles kaufen.

Begehrt waren Trikots des SV Friolzheim, der am Samstag Meister der Kreisklasse B wurde. Foto infopress24.de

Zum Markttreiben gehören auch kulinarische Angebote, die von den Vereinen und Institutionen bereitgehalten werden. Einiges davon musste allerdings am Abend, nach Abschluss des Markts zum Selbstkostenpreis an die Vereinsmitglieder verkauft.
Das Wetter machte dem Markt und seinen Betreibern einfach einen Strich durch die Rechnung, dabei wurde nach dem Wetterdesaster vom vergangene Jahr schon deutlich vorsichtiger kalkuliert.
Bereichert wurde der Pfingstmarkt einmal mehr mit einem kleinen Vergnügungspark. Attraktionen dieses Vergnügungsparks war ein Auto-Scooter, Schießstand, Verlosung, Kinderkarussell und Wurfbude. Davon konnte schon am Samstagabend Gebrauch gemacht werden, als die Feuerwehr zum Spanferkelessen ins Zelt beim Feuerwehrhaus einlud.

Viele Plätze der Vereinswirte blieben am Pfingstmontag leer. Foto infopress24.de

Als reine Vorsichtsmaßnahme wurden erstmals in der Geschichte des Friolzheimer Pfingsmarktes sämtliche Zufahrtsstraßen mit schweren Betonpollern gesichert.
Problemlos gestaltete sich der kostenlose Shuttle-Transfer vom Gewerbegebiet aus, wo 1000 kostenlose Parkplätze im Interkommunalen Gewerbegebiet Mönsheim/Friolzheim zur Verfügung standen.
<Der Pfingstmarkt im Bild>