Präsidentenwechsel beim Lions Club Wimsheim

Amtsübergabe: Dr. Carsten Kohler (links) übergibt das Präsidentenamt an Ulrich Geltz. Foto infopress.24.de

Wimsheim, 25.06.2017 (rsr) –  Ulrich Geltz übernimmt für das Lionsjahr 2017/2108 das Amt des Präsidenten beim Lions Club Wimsheim Heckengäu/Biet. Nach der einjährigen Amtszeit von Dr. Carsten Kohler fand der Präsidentenwechsel jetzt im Beisein der Mitglieder und deren Partner in Pforzheim statt. Traditionelle ist es in der weltweiten Lions Bewegung, auch im 100. Jahr der Gründung Brauch, jährlich die Spitzenämter zu wechseln. Verbunden damit sollen alle Mitglieder reihum Verantwortung übernehmen können.

Vor der offiziellen Amtsübergabe erinnerte Dr. Carsten Kohler in einem kurzen Rückblick auf ein sehr aktives und erfolgreiches Lionsjahr. Dabei fanden einige Veranstaltungen und Activities besondere Erwähnung. Hervorgehoben wurden zudem Clubveranstaltungen mit oft hochrangigen Referenten bis hin zur Jumelage mit dem Partnerclub in Liechtenstein.

Seit der Gründung des Clubs im Jahr 2001, wurden die Club-Projekte „Lions-Quest“ und „Klasse 2000“, bei denen es um die Erziehung von Kindern und Jugendlichen zu selbstverantwortlichen Persönlichkeiten mit Resistenz gegenüber Drogen und Modeerscheinungen geht, unterstützt.
Die Mittel, die für gemeinnützige Zwecke aufgewendet werden, resultieren seit je her aus etablierten Aktionen, sogenannten Activities. Dazu gehörten das „Mensch ärgere Dich nicht Turnier“, sowie das Benefiz-Golfturnier und die Glühweinaktion in der Vorweihnachtszeit.

Ein neues und ebenso abwechslungsreiches Jahr steht nun dem Club bevor, wie Neu-Präsident Ulrich Geltz in seiner Antrittsrede erwähnte. So soll das neue Jahr auch dazu beitragen, noch etwas spontaner, facettenreicher werden. Den hierfür notwendigen Raum will man bei Clubabenden schaffen.
Mit dem 11. Benefiz – Golfturnier am 8. September steht für den Lions Club die erste Activitie im neuen Lions-Jahr an. Erstmals wird das Golfturnier auf dem Karlshäuser Hof beim Golfclub Pforzheim ausgetragen. Im November folgt in Wimsheim eine Neuauflage des „Mensch ärgere Dich nicht Turniers“, das mittlerweile zum achten Mal ausgerichtet wird.

Die „Lions“ sind zurzeit weltweit in 46.826 Clubs organisiert. Deutschland verfolgt mit aktuell 1.552 Clubs und 52.171 Mitgliedern den lionistischen Gedanken „We Serve“ und bieten mit Ihren Aktionen Unterstützung in kulturellen und sozialen Bereichen.

Mehr unter: www.lions-wimsheim.de