1,5 Tonnen Buntmetall geklaut

Diebe in Tiefenbronn aktiv

Polizei

Symbolfoto © infopress24.de

TIEFENBRONN, 19.10.2018 (ots) – Über einen heruntergedrückten Zaun verschafften sich bislang unbekannte Täter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Zutritt auf ein Firmengelände in der Tiefenbronner Siemensstraße und entwendeten rund  1,5 Tonnen Buntmetall. Nach bisherigem Kenntnisstand  öffneten die Diebe zwischen 16:30 Uhr und 05:00 Uhr gewaltsam mehrere Hallen auf dem Firmengelände und nahmen das gelagerte Buntmetall an sich. Zum Abtransport des Diebesgutes verpackte die Täterschaft ihre  Beute in ca. 70 Kisten, die in den Hallen gelagert waren.  Aufgrund der  Vielzahl an Kisten und der Höhe des Gewichtes ist davon auszugehen, dass es sich um mindestens  4 – 5 Täter gehandelt hat, die zum Abtransport ihrer Beute einen Lkw oder Transporter mitführten. Wer hierzu Beobachtungen gemacht hat, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten wird gebeten, sich tagsüber mit dem Polizeiposten Tiefenbronn unter 07234/4248 in Verbindung zu setzen.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Polizei sucht Zeugen

Symbolfoto infopress24.de

MÖNSHEIM, 19.10.2018 (ots) – Am Mittwoch, gegen 18 Uhr, befuhr eine 53-Jährige mit ihrem Pkw die Jahnstraße, als sie plötzlich einen größeren Schwall Wasser auf die Windschutzscheibe bekam. Die erschrockene Frau hatte kurzzeitig keine Sicht und führte eine Notbremsung durch. Sie stellte fest, dass ihr ein Anwohner beim Vorbeifahren einen Eimer Wasser über die Scheibe kippte. Dieser schien sich wohl über die Autofahrer aufzuregen, welche die Jahnstraße als Umleitungsstrecke nutzten. Einer Streife des Polizeireviers Mühlacker war es anschließend nicht möglich, mit dem alkoholisierten und uneinsichtigen Anwohner ein normales Gespräch zu führen. Die Beamten gehen aufgrund der festgestellten nassen Fahrbahn davon aus, dass sich der Mann vermutlich noch über weitere durchfahrende Autofahrer aufgeregt und weitere Eimer Wasser eingesetzt haben dürfte. Das Polizeirevier Mühlacker bittet deshalb mögliche weitere geschädigte PKW-Führer, sich unter der Telefonnummer 07041/9693-0 zu melden.

Mercedes nach Defekt ausgebrannt

Symbolfoto © infopress24.de

WEIL DER STADT, 19.10.2018 (ots) –  Vermutlich war ein technischer Defekt ursächlich für einen Fahrzeugbrand am Donnerstag gegen 17.50 Uhr auf der Landesstraße 1182 kurz vor Schafhausen. Eine 47 Jahre alte Frau war in Richtung Schafhausen unterwegs, als sie bemerkte, dass der Unterboden ihres Mercedes zu brennen begonnen hatte. Sie hielt hierauf sofort an und stieg aus. Ersthelfer brachten die Fahrerin in Sicherheit und verständigten die Feuerwehr. Die Freiwillige Feuerwehr Weil der Stadt rückte mit vier Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften aus. Der PKW war jedoch nicht mehr zu retten und brannte vollständig aus. Während des Einsatzes musste die L 1182 für etwa 90 Minuten komplett gesperrt werden.