Jugendliche brechen Kiosk auf

Symbolfoto infopress24.de

PFORZHEIM, 08.01.2018 (ots) –   Zwei Jugendliche, die im Verdacht stehen, in einen Kiosk eingebrochen zu sein, konnten am Wochenende vorläufig festgenommen werden. Ein zunächst als vermisst gemeldeter 15-Jähriger wurde in der Nacht zum Sonntag durch Beamte des Polizeireviers Pforzheim-Süd festgestellt. Einer Zeugin war es dabei möglich, ihn als einen der Täter zu identifizieren, die im dringenden Verdacht stehen, etwa zwei Stunden zuvor in Pforzheim/Brötzingen in einen Kiosk eingebrochen zu sein. Hier hatten Samstagnacht gegen 23:15 Uhr zumindest drei beteiligte Täter eine Glasscheibe des Kiosks eingeschlagen und aus diesem eine noch nicht bekannte Anzahl an Zigarettenschachteln entwendet. Zwischenzeitlich konnte ein weiterer 16 Jahre alter tatbeteiligter und geständiger Jugendlicher identifiziert werden, der ebenfalls nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder nach Hause, beziehungsweise in die Obhut seiner Eltern übergeben wurde. Die weiteren Ermittlungen, insbesondere zu dem noch nicht identifizierten Täter, führt das Haus des Jugendrechts.